Neue SUV-Reifen von Nokian

Die Finnen weiten ihr „Line“-Programm auf Allradler aus

| Autor: Jan Rosenow

Der Nokian Z-Line SUV löst den bisherigen Z SUV ab.
Der Nokian Z-Line SUV löst den bisherigen Z SUV ab. (Foto: Nokian)

Der finnische Reifenhersteller Nokian hat zwei neue Sommerreifen für das SUV-Segment vorgestellt. Sie folgen der „Line“-Nomenklatur der Nokian-Produkte, die seit 2013 für die Pkw-Sommerreifen des Herstellers gilt.

Dementsprechend ist der Z-Line SUV für große und leistungsstarke Fahrzeuge vorgesehen, für die er von seinen Entwicklern eine besonders stabile Aramid-Seitenwandverstärkung bekommen hat. Sie soll dem Fahrzeug ein sportliches, präzises Fahrverhalten und Beherrschbarkeit in extremen Situationen verschaffen. Nokian verspricht in seiner Pressemitteilung außerdem eine hohe Laufleistung, äußert sich aber nicht zum Rollwiderstand der Neukonstruktion.

Zweite Novität ist der für kleine und mittelgroße Stadtgeländewagen konzipierte Nokian Line SUV. Er sei die richtige Wahl für Fahrer, die sicheres Vorankommen, Leistungsfähigkeit und Fahrkomfort sowohl beim Fahren in der Stadt als auch auf dem Lande schätzten, heißt es bei dem finnischen Hersteller.

Zwei Profile für den Heavy-Duty-Einsatz

Eher für den gewerblichen und Heavy-Duty-Einsatz eignen sich zwei weitere Produktpremieren von Nokian: Der C-Line ist die richtige Wahl für Lieferwagen und Kleintransporter. Zudem wird im Herbst der für leichte Lkw, große Geländewagen und Pick-ups konstruierte Nokian Rotiiva HT auf dem Markt eingeführt, der auf Asphalt ebenso zu Hause sein soll wie auf Schotter.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42927364 / Technik)

Plus-Fachartikel

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

Werkstattkonzepte für den freien Markt gibt es nicht nur vom Teilegroßhandel, sondern auch von Autoherstellern. Besonders weit ist PSA mit seiner Kette Eurorepar Car Service. Doch andere Konzerne ziehen jetzt nach. lesen