Neuer Chef-Vertriebsplaner bei FCA

Autor: Jens Rehberg

Carlo Saracco (Foto) wird künftig für die Bereiche Supply Chain und Vertriebsplanung bei FCA Deutschland verantwortlich sein. Sein Vorgänger Niccolò Biagioli führt damit nur noch die beiden Fabrikate Jeep und Alfa.

Firma zum Thema

Carlo Saracco
Carlo Saracco
(Bild: FCA)

Carlo Saracco hat bereits Mitte Juni bei FCA Deutschland die Verantwortung für die Bereich Supply Chain und Vertriebsplanung übernommen. Dies hat der Importeur am Dienstag in Frankfurt vermeldet. Der 57-Jährige folgt auf Niccolò Biagioli, der sich künftig voll auf seine Rolle als Markenverantwortlicher für Jeep und Alfa konzentrieren kann.

Zuletzt war Saracco von 2006 bis Juni 2020 als Logistik-Direktor bei FCA in Großbritannien aktiv. Davor war er zwischen 1989 und 2001 bei der damaligen Fiat Automobil AG in Heilbronn und Frankfurt im Vertrieb tätig.

(ID:46674578)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Teamlead Newsdesk / Content Pool