Personalie Neuer Europachef beim chinesischen Autobauer MG

Von Andreas Wehner

Chinas größter Autohersteller SAIC hat die Marke MG in den vergangenen beiden Jahren neu auf dem europäischen Festland etabliert. Jetzt verließ Europachef Matt Lei das Unternehmen. Sein Nachfolger Xinyu Liu (Foto) ist schon seit dem Start auf dem Kontinent an Bord.

Anbieter zum Thema

Xinyu Liu ist neuer CEO von MG Motor Europe
Xinyu Liu ist neuer CEO von MG Motor Europe
(Bild: MG Motor Europe)

Xinyu Liu ist ab sofort neuer CEO von MG Motor Europe. Damit sei er bei Chinas größtem Automobilhersteller SAIC Motor für alle Geschäftsaktivitäten der Marke MG in Europa verantwortlich, teilte MG am Montag mit. Er tritt die Nachfolge von Matt Lei an. Der bisherige Europachef hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen, wie ein MG-Sprecher auf Anfrage mitteilte.

Xinyu Liu blickt auf eine 20-jährige Karriere im SAIC-Konzern zurück. Er ist seit dem Start der Aktivitäten von MG auf dem europäischen Festland an Bord, seit März 2020 als CEO von MG Motor Frankreich. Als Vizepräsident von MG Motor Europe war Liu auch für den Verkauf und die Beschaffung der Marke MG Motor in Europa verantwortlich.

Bevor er seine Arbeit in Europa aufnahm, war Liu als Executive Director der Skoda-Sparte des Joint Ventures SAIC Volkswagen tätig. In dieser Funktion verantwortete er die Bereiche Vertrieb, Marke und Marketing, Vertriebsnetzentwicklung und Kundendienst. Zuvor hatte er verschiedene Managementpositionen in der Lieferkette und im Einkauf des SAIC-Volkswagen-Joint-Ventures inne.

MG ist seit 2019 auf dem europäischen Festland aktiv und brachte 2020 sein erstes Fahrzeug in mehreren Ländern auf den Markt. In Deutschland startete das chinesische Fabrikat im Januar 2021. Inzwischen gehören vier Modelle zur Produktpalette: die beiden Elektro-SUVs ZS EV und Marvel R Electric, der Plug-in-Hybrid EHS sowie der Elektro-Kombi MG 5 Electric.

MG Motor verkaufte 2021 auf dem europäischen Festland 21.900 Fahrzeuge. 3.200 davon entfielen auf den deutschen Markt. Hinzu kamen noch einmal 30.600 Auslieferungen in Großbritannien. Damit ist Europa für ungefähr ein Siebtel des weltweiten Absatzes der Marke MG verantwortlich. 360.000 Einheiten verkaufte die Marke im vergangenen Jahr insgesamt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48094471)