Neues Kia-Autohaus in Mainz eröffnet

Autor: Andreas Wehner

Kia hat einen wichtigen Open Point besetzt. Der Mehrmarkenhändler Autocenter Heinz verkauft ab sofort in Mainz auch die Fahrzeuge der koreanischen Marke.

Firmen zum Thema

Das Autocenter Heinz betreibt künftig einen Kia-Standort in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt.
Das Autocenter Heinz betreibt künftig einen Kia-Standort in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt.
(Foto: Wehner)

Das Autocenter Heinz hat am Sonntag mit einem großen Sommerfest seinen neuen Kia-Betrieb in Mainz eröffnet. Damit hat das koreanische Fabrikat gleichzeitig einen wichtigen Open Point neu besetzt. Mainz war lange Jahre ein weißer Fleck auf der Kia-Landkarte. „Das ist eine große Chance für uns“, sagt Autohausinhaber Michael Heinz. „Hinzu kommt, dass Kia als Marke gut in unsere Firmenphilosophie passt.“

Das Autocenter Heinz betreibt am Mombacher Kreisel einen Mehrmarken-Standort auf einem 22.000 Quadratmeter großen Gelände. Das Kia-Autohaus befindet sich auf einem separaten, 3.000 Quadratmeter großen Teil des Geländes. Das nach den Vorgaben der so genannten „Space Identity“ errichtete Gebäude hat eine Grundfläche von rund 700 Quadratmetern. Davon entfallen 360 Quadratmeter auf den Showroom, der Platz für zwölf Fahrzeuge bietet. Der angeschlossene Servicebereich verfügt über vier Werkstattarbeitsplätze und eine Direktannahme.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 20 Bildern

Baubeginn des neuen Autohauses war im Januar. Es wurde in Stahlskelettbauweise errichtet und verfügt über ein begrüntes Dach. Die architektonische Konzeption übernahm Jürgen Papadopoulos von Papadopoulos Associates, mit dem Heinz bereits seit 1997 zusammenarbeitet. Insgesamt investierte das Unternehmen rund 1,5 Millionen Euro in den neuen Standort.

Derzeit sind 12 Mitarbeiter in dem neuen Betrieb beschäftigt, bis zum Jahresende sollen es 15 sein. Geschäftsführer Michael Heinz rechnet damit, jährlich zunächst 150 Kia-Fahrzeuge an die Kunden auszuliefern. „Wir sind aber zuversichtlich, dass wir diese Zahl bald steigern können“, zeigt sich Heinz überzeugt.

Obwohl der Verkauf im neuen Autohaus am Sonntag natürlich noch nicht startete, wechselte der erste Kia schon den Besitzer: Die Verlosung eines Kia Picanto gehörte zu den Höhepunkten der Eröffnungsveranstaltung. Darüber gab es ein vielfältiges Programm – vom Fahrsimulator und Segway-Parcours über XXL-Tischkicker und eine Kinderfahrradschule der Polizei bis zur Piraten-Hüpfburg. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Band Echt Guat und die Mainzer Hofsänger.

Das Autocenter Heinz besteht seit 1951 und befindet sich seit 2001 am Mombacher Kreisel. Neben Kia verkauft das Unternehmen die Marken Ford, Volvo und Hyundai. Zudem bestehen Serviceverträge mit Mazda und Toyota. Auch ein großes Gebrauchtwagenzentrum mit 120 Standplätzen gehört zum Angebot. Das Autocenter Heinz verkauft nach eigenen Angaben jährlich bislang 1.000 Neuwagen und 700 Gebrauchtfahrzeuge.

Auf dem Unternehmensgelände befindet sich zudem eine Hertz-Autovermietstation, die auch die Werkstattersatzwagen für Heinz zur Verfügung stellt und dabei die Markenwelt des Unternehmens abbildet. Zudem ist ein Burger-King-Restaurant angesiedelt, das für eine hohe Besucherfrequenz sorgt.

(ID:43461323)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«