Hella Gutmann Neues Messmodul für Mega Macs X

Von Steffen Dominsky

Besitzer des neuen Diagnosegeräts können mit dem Mega Macs X nun auch Hoch- und Niedervolt-Messungen durchführen – ein Messtechnikmodul macht es möglich.

Anbieter zum Thema

Dank des neuen Messtechnikmoduls können Nutzer eines Mega Macs X nun auch Messungen im Hoch- und Niedervoltbereich durchführen.
Dank des neuen Messtechnikmoduls können Nutzer eines Mega Macs X nun auch Messungen im Hoch- und Niedervoltbereich durchführen.
(Bild: HGS)

Etliches an Hella-Gutmanns Multimarken-Diagnosegerät Mega Macs X und seinem Software-Konzept ist neu, fast könnte man sagen revolutionär. Doch bei aller Ausrichtung auf kommende Anforderungen in der Diagnose – unter anderem DoIP (Diagnose über Internetprotokoll) –, pflegen die Entwickler auch beim X eine Tradition. Nämlich die der Messtechnikmodule. Denn genauso wie bei den Vorgängern Mega Macs 56 und 77 haben Nutzer beim X die Möglichkeit, ihren Tester mit weiteren Modulen auszustatten, die ihnen Arbeiten über die klassische OBD-Diagnose hinaus ermöglichen. Dazu zählt unter anderem das Messtechnikmodul „MT-HV“ für Hochvoltfahrzeuge. Dank ihm ist der Anwender in der Lage, erforderliche Messungen bei solchen Fahrzeugen im Bereich bis 1.000 Volt durchzuführen – aber auch Niedervolt-Messungen bei konventionellen Fahrzeugen.

Zwar schieben Nutzer, anders als bei den Vorgänger-Testern, beim Mega Macs X das Messtechnikmodul nicht in ihren Tester. Stattdessen koppeln sie es kabellos mit ihm. Dafür wiederum verfügt das neue Messtechnikmodul über einen entsprechenden Schacht, in den sich ein (vorhandenes) Niedervolt-Messtechnikmodul einschieben lässt. Dadurch werden die Funktionen des MT-HV erheblich erweitert. Mithilfe von Zubehör erfüllt das Gesamtmodul dann die Funktion eines 2-Kanal-Multimeters, eines schnellen 2-Kanal-Oszilloskops und eines professionellen Hochvolt-Messgeräts, so Hella Gutmann.

Das Bedienen und das Einstellen der Messtechnik erfolgt über das Tablet des Mega Macs X. Voraussetzung für jegliche Hochvoltmessungen ist, dass die Werkstatt über den höchsten Software-Level („X5“) und die Freischaltung der entsprechenden Nutzungslizenz X5 verfügt. Fahrzeugspezifische Informationen wie Vorgehensweise, Messpunkte und die entsprechenden Sollwerte findet der Nutzer nach der Fahrzeugauswahl im Menüpunkt „E-Mobility > Informationen“. Sämtliche Messungen und Interaktionen werden im Menüpunkt „Messtechnik“ dokumentiert. Sie lassen sich unter Angabe der ausführenden Person protokollieren und dienen somit als Nachweis für richtlinienkonformes Arbeiten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48089100)