Suchen

Neues Porsche-Zentrum in Magdeburg: Dreimal so groß wie bisher

Autor / Redakteur: Christoph Seyerlein / Christoph Seyerlein

Die Voets-Gruppe hat nach rund einjähriger Bauphase ihr neues Porsche-Zentrum in Magdeburg eröffnet. Die Marke erhält damit in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt deutlich mehr Raum als bislang.

Firmen zum Thema

Nach einjähriger Bauzeit hat das neue Porsche-Zentrum Magdeburg eröffnet.
Nach einjähriger Bauzeit hat das neue Porsche-Zentrum Magdeburg eröffnet.
(Bild: Voets-Gruppe)

Das neue Porsche-Zentrum in Magdeburg ist seit Kurzem geöffnet. Investor ist die Voets-Gruppe. In rund einjähriger Bauzeit ist auf einem 6.000 Quadratmeter großen Grundstück ein rund 1.000 Quadratmeter großes Autohaus entstanden. Damit hat sich die Ausstellungs- und Werkstattfläche im Vergleich zum vorherigen Betrieb in etwa verdreifacht. Auch die Mitarbeiterzahl steigt: Zu den bereits 20 bestehenden Arbeitsplätzen kommen fünf neue hinzu.

Klaus Stockhausen, Sprecher der Voets-Gruppe, erklärte, die Investition sei eine Fortsetzung des Expansionskurses in der Region. Die Verkaufszahlen von Porsche hätten sich in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt.

Schnelllade-Infrastruktur mit bis zu 800 Volt

Zur Ausstattung des Porsche Zentrums am Werner-von-Siemens-Ring 4 zählt unter anderem eine 800-Volt-Schnelllade-Infrastruktur. Diese soll es ermöglichen, einen Porsche Taycan binnen fünf Minuten mit bis zu 100 Kilometern neuer Reichweite zu versorgen.

Die Voets-Gruppe zählt zu den großen Autohändlern in Deutschland. Hauptsitz ist Braunschweig. 2019 verkaufte das Unternehmen rund 18.500 Neu- und Gebrauchtwagen der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Seat, Cupra, Skoda und Porsche. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei etwa 530 Millionen Euro. An 16 Standorten arbeiten für die Gruppe rund 1.400 Beschäftigte.

(ID:46970518)