Suchen

Neues Wiesmann-Modell kommt bis Jahresende

| Autor: Andreas Grimm

Der Widerspruch eines Gläubigers hat den Neustart von Wiesmann verzögert. Nun hat das Landgericht Münster den Weg endgültig frei gemacht. Ein neues Modell soll es noch 2016 geben.

Firmen zum Thema

Die Automanufaktur Wiesmann nimmt die Arbeit nach der Insolvenz wieder auf.
Die Automanufaktur Wiesmann nimmt die Arbeit nach der Insolvenz wieder auf.
(Foto: Wiesmann)

Die Kaufverträge zur Insolvenzmasse der Automanufaktur Wiesmann in Dülmen sind rechtskräftig. Wie die neuen Eigentümer, die britischen Brüder Roheen und Sahir Berry, am Freitag mitteilten, wurde ein Widerspruch gegen den Verkauf nun vom Landgericht Münster endgültig abgelehnt. Damit sei „der Weg frei für die Wiederaufnahme der Produktion exklusiver und aufregender Sportwagen“.

Die Gläubigerversammlung der insolventen Manufaktur hatte Anfang Dezember mehrheitlich dem Verkauf der Produktionsanlagen, der Werksimmobilie und der Schutzrechte an die britischen Berry-Brüder zugestimmt. Ein Gläubiger wollte den Beschluss nicht mittragen und legte Widerspruch ein.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

„Die Rechtsunsicherheit hat unsere bisherigen Pläne verzögert. Aber jetzt ist klar, es wird wieder Sportwagen aus Dülmener Fertigung geben“, sagte Anita Tatalovic, Geschäftsführerin der Wiesmann Automotive GmbH, laut der Mitteilung. Das Unternehmen werde nun Vollgas geben und die verlorene Zeit aufholen, um bis Ende 2016 ein neues Fahrzeug vorstellen zu können.

Die neuen Eigentümer streben für Wiesmann eine intensivere internationale Vermarktung an als in der Vergangenheit. Beispielsweise sollen künftig auch Rechtslenker zum Portfolio gehören und die Marke so für Märkte wie Großbritannien, Teile Asiens und Afrikas, Australien und Neuseeland interessant machen. Die beiden ursprünglichen Unternehmensgründer Martin und Friedhelm Wiesmann sollen der neuen Gesellschaft als Berater zur Seite stehen, hatte es im Dezember geheißen.

(ID:43854658)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«