Eigenes Auto auch in zehn Jahren wichtig

Studie: Unabhängigkeit und Flexiblität sind die Hauptgründe

| Autor: Christoph Baeuchle

Das eigene Auto steht bei Verbrauchern auch in Zukunft hoch im Kurs.
Das eigene Auto steht bei Verbrauchern auch in Zukunft hoch im Kurs. (Foto: ACE)

Das eigene Auto spielt auch in Zukunft die Hauptrolle bei der Mobilität der Verbraucher. So sehen sie es zumindest selbst: 86 Prozent der Deutschen gehen davon aus, dass das eigene Auto in zehn Jahren genauso wichtig oder sogar noch wichtiger für sie ist. Lediglich 13 Prozent der Befragten glauben, dass die Bedeutung nachlässt.

Dies geht aus der Studie „Global Automotive Mobility Study“ hervor, für die Arthur D. Little 6.500 Endkunden aus den Kernmärkten der Autobranche befragte. Ähnlich stellt sich die Situation in anderen Märkten dar. Lediglich in Italien (20 %) und China (21 %) geht jeder fünfte davon aus, dass das eigene Auto in einer Dekade weniger von Bedeutung ist.

Für den großen Wunsch nach einem eigenen Automobil nennen die Verbraucher zahlreiche Gründe. Doch einige heben sich aufgrund ihrer hervorgehobenen Bedeutung ab: In erster Linie ist es der Wunsch nach Unabhängigkeit und Flexibilität. 92 Prozent ist dies ziemlich bis sehr wichtig.

Kaum weniger von Bedeutung ist für die Verbraucher der Komfort (89 %) und die Möglichkeit, auf einfache Weise von Haustür zu Haustür zu kommen (86 %). Die Zeitoptimierung auf dem Weg zur Arbeit und Privatsphäre (je 77 %) stehen dem nur wenig nach.

Doch um seinen Status zu präsentieren, greifen die Verbraucher auf andere Möglichkeiten zurück. Für das eigene Prestige ist für 27 Prozent das Auto völlig unwichtig, für weitere 25 Prozent ist es ziemlich unwichtig.

In ihrer Studie „Global Automotive Mobility Study“ untersuchte die Strategieberatung Arthur D. Little vor allem die drei Megatrends autonomes Fahren, Elektromobilität und Carsharing aus Sicht der Endkunden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43570539 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Die Themen der Lkw-Branche beschäftigen auch die Sachverständigenorganisationen – sei es, dass man die Abgasemissionen reduzieren oder die Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern vermeiden will. Dekra, GTÜ und TÜV Nord informieren auf der IAA Nfz. lesen

Mängelstatistik: Vorsicht, Transporter

Mängelstatistik: Vorsicht, Transporter

Insgesamt zeichnet die Mängelstatistik für die Nutzfahrzeuge in Deutschland ein positives Bild. Über die Klassen hinweg war die Mängelquote 2017 rückläufig. Dabei schneiden schwere Brummis besser ab als Transporter. lesen