Erster vollelektrischer Mini von Toyota

V-max bei 60 km/h

| Autor: sp-x

Kleinstwagen, für Fernost auch als „Kei-Cars“ bezeichnet, machen in Japan über ein Drittel der Pkw-Neuzulassungen aus.
Kleinstwagen, für Fernost auch als „Kei-Cars“ bezeichnet, machen in Japan über ein Drittel der Pkw-Neuzulassungen aus. (Bild: Toyota)

Mit „konventionellen“ E-Autos tut sich Toyota noch schwer, bei den Micro-Cars haben die Japaner aber bereits ein serienreifes Modell in der Schublade. Auf der Future Expo in Tokio hat der Autobauer nun ein ultrakompaktes E-Mobil für Senioren, Fahranfänger und Kurzstreckenpendler vorgestellt, das 2020 auf den japanischen Markt kommen soll. Der Zweisitzer ist nur 2,49 Meter lang und soll Strecken bis zu 100 Kilometer mit einer Batterieladung fahren. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 60 km/h.

Mit dem Kleinstwagen reagiert Toyota nicht nur auf das Verkehrs- und Luftproblem in Städten, sondern auch auf die Überalterung insbesondere der japanischen Gesellschaft. Darüber hinaus will das Unternehmen Erfahrungen mit Batterietechnik sammeln und neue Geschäftsmodelle erproben. Unter anderem soll die kontinuierliche Überprüfung der Batteriekapazität als Dienstleistung angeboten werden. Interessant könnte solch ein Service unter anderem für Leasingunternehmen sein, aber auch für Privatleute, die ihr E-Auto weiterverkaufen wollen.

Bei rein batteriebetriebenen Pkw hat Toyota allerdings weiterhin eine Lücke im Portfolio – immerhin zeigt die Tochter Lexus auf der Motor Show in Tokio Ende Oktober die Studie eines möglichen künftigen Vollstromers.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46189891 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Rund um Volkswagen bleibt es spannend. Zu den neuen Händlerverträgen gesellt sich nun auch noch das Marken-Rebranding. Im Gespräch erläutert Deutschlandchef Holger Santel, warum dem Handel aus seiner Sicht dennoch nicht bange werden muss. lesen

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Kritisch ist im Gebrauchtwagengeschäft die Zeit zwischen der Fahrzeugannahme und der Erstellung der Verkaufsanzeige. Je schneller ein Autohaus hier agiert, desto besser. Bei Helming & Sohn GmbH setzt man dafür auf eine onlinebasierte Software. lesen