Neuwagenabsatz 2016: Privatmarkt wächst am stärksten

Zulassungsplus von fast sieben Prozent

| Autor: Andreas Grimm

Privatzulassungen und Firmenfahrzeuge sorgten für ein deutliches Zulassungsplus im Jahr 2016.
Privatzulassungen und Firmenfahrzeuge sorgten für ein deutliches Zulassungsplus im Jahr 2016. (Foto: Grimm)

Der Aufschwung des Neuwagenmarktes im Jahr 2016 geht zurück auf eine deutlich gestiegene Nachfrage der Privatkunden und eine weiter hohe Investitionstätigkeit der gewerblichen Kunden. Laut den Auswertungen der Marktforschung Dataforce sorgten beide Segmente zusammen für einen Anstieg der Zulassungszahlen von rund 100.000 Einheiten im Vergleich zum Jahr 2015. Insgesamt legte der deutsche Pkw-Markt über das ganze Jahr 2016 gesehen um 4,5 Prozent zu, was einem Volumen von rund 145.000 Fahrzeugen entspricht.

Einen neuen Höchststand erreichte dabei der Firmen- und Gewerbekundenmarkt. Nach Angaben von Dataforce knackte das Segment erstmals die Marken von 800.000 Neuzulassungen in einem Jahr. Knapp 812.000 Einheiten bedeuten ein Absatzplus von rund 25.000 Neuwagen und sind der dritte Rekord in Folge. Für das laufende Jahr erwartet Dataforce eine weiterhin positive Grundstimmung im Flottenmarkt. Ein weiterer Absatzrekord in diesem Segment sei allerdings „eher unwahrscheinlich“.

Gleichzeitig sorgten die Privatkunden, getrieben von günstigen Spritpreisen und niedrigen Zinsen, für ein deutliches Verkaufsplus. Diese Kundengruppe nahm im vergangenen Jahr rund 1,17 Millionen Neuwagen in Empfang. Das entspricht einem Plus von knapp 7 Prozent im Vergleich zu 2015. Für das laufende Jahr rechnen Marktbeobachter wie Peter Fuß von der Wirtschaftsberatung EY allerdings in diesem Segment mit einer deutlich nachlassenden Dynamik. „Ein Plus im niedrigen einstelligen Prozentbereich wäre bereits ein Erfolg“, so Fuß.

Neben steigenden Verkäufen im Privat- wie Firmenkundensegment orderten auch die Autovermieter mehr Neuwagen (+18.500). Hier dürfte die weitere Entwicklung des laufenden Jahres ebenfalls stark von Konjunktureinflüssen geprägt sein.

Fast unverändert entwickelte sich auf Jahressicht dagegen die Eigenzulassungstätigkeit der Hersteller und Händler. Insbesondere die Hersteller und Importeure brachten im Jahr 2016 mit rund 310.000 Fahrzeugen etwa so viele Neuwagen auf die Straßen wie im Jahr zuvor. Über den Fahrzeughandel erhielten rund 683.000 Einheiten ihre Erstzulassungen. Das sind rund 11.000 Einheiten mehr als im Gesamtjahr 2015 (+1,6 %).

Privatmarkt legte im Dezember nochmals zu

Die Neuzulassungen im Dezember bestätigen dabei einige Entwicklungen des vergangenen Jahres. So kletterten die Verkäufe an Privatkunden im letzten Monat um 9,3 Prozent auf knapp 87.000 Einheiten. Dagegen zeigte sich auf dem Gewerbekundenmarkt erneut eine zurückhaltende Entwicklung. Die Verkäufe stiegen noch um 2,2 Prozent auf 71.500 Einheiten.

Gegenläufig entwickelten sich zum Jahresschluss die Eigenzulassungen. Die Hersteller und Importeure stiegen deutlich auf die Bremse und brachten im Dezember nur noch 17.700 Neuwagen auf die Straßen. Das waren fast 15 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Auf den Höfen der Händler landeten dagegen knapp 60.000 Erstzulassungen, ein Plus von 9,9 Prozent.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44450179 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Hanno Pingsmann, Geschäftsführer der auf Cyberattacken spezialisierten Versicherungsplattform Cyber Direkt, informiert über die typischen Einfallstore und was Autohäusern droht, wenn sie sich nicht absichern. lesen

DMS: „Der Motor im Autohaus“

DMS: „Der Motor im Autohaus“

Ralf Koke, Geschäftsführer von Loco-Soft, und Wolfgang Börsch, Firmengründer des Lindlarer Softwareanbieters, schildern, warum einem modernen Dealer-Management-System im Zeitalter der Digitalisierung eine tragende Rolle zukommt. lesen