Bleiben Sie mit dem Newsletter von kfz-betrieb.vogel.de auf dem Laufenden.
newsletter

Sehr geehrter Leser,

aktuell vergeht (gefühlt) keine Woche ohne Attentate mit Schusswaffen. Und stets bringen die Befürworter liberaler Waffengesetze, allen voran in den USA, das Argument in Stellung: „Es ist nicht die Waffe, die tötet, sondern der Mensch!“.
Genau dasselbe Argumentationsprinzip habe ich jetzt in einem ganz anderen Kontext gehört. „Nicht der Verbrenner ist das Problem, sondern der fossile Kraftstoff!“. Klar: Auch ein Fahrzeug mit E-Fuel kann eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellen. Und auch der Betrieb eines Fahrzeugs mit E-Fuel produziert nach wie vor Schadstoffe wie Feinstaub, Mikroplastik und andere.
Das große „Aber“: Die Mehrheit auf diesem Planten hat sich für ein Leben mit Kraftfahrzeugen entschieden, direkt wie indirekt. Und wenn man ernsthaft etwas für das Klima tun möchte, dann reicht weder die Zeit, den aktuellen weltweiten Bestand von allein circa 1,3 Milliarden Pkw mit Verbrennungsmotor nach und nach durch solche mit Elektromotor zu ersetzen. Noch wäre es vor dem Hintergrund der benötigten Ressourcen ökologisch sinnvoll.
So gesehen ist besagte These mit dem fossilen Kraftstoff vollkommen richtig! Das sollten endlich auch die erkennen, die technologieverbohrt allein auf E-Fahrzeuge setzen. Jene Sorte Zeitgenossen, die argumentieren „Ein E-Auto produziert keine Schadstoffe“. E-Fuels sind nicht die Lösung aller, aber vieler Umweltprobleme. Das sieht auch Christian Nikolai vom Oldtimer-Bundesverband Deuvet so, und erklärt im Interview mit »kfz-betrieb«, dass fossilfreier Diesel sogar billiger als gewöhnlicher Diesel sein könnte.

Steffen Dominsky,
Fachredakteur Service & Technik

Inhalt
Deuvet
Neuer Beirat für alternative Kraftstoffe
E-Fuels sind nicht nur eine ökologische Alternative, sie könnten sogar günstiger als konventionelle Kraftstoffe sein, wie Christian Nikolai im Interview mit »kfz-betrieb« verrät. weiterlesen
Weiterbildung
TAK: Klassikseminare in Nürnberg
Die Bildungseinrichtung des Kfz-Gewerbes bietet auch weiterhin Seminare rund um das Thema Young- und Oldtimer an. Als Schulungsort neu hinzugekommen ist Nürnberg. Hier finden im September fünf Seminare statt. weiterlesen
Fahrzeughandel
BMW E30: Der letzte Neuwagen
Wer von einem 3er aus den Achtzigern träumt und richtig viel Geld auf der hohen Kante hat, der kann sich aktuell einen Traum erfüllen: einen „neuen“ 325i mit gerade mal 260 Kilometern auf der Uhr. weiterlesen
Auto Union
Vor 90 Jahren: Kampf der Ringe
Allein sein und möglicherweise untergehen, oder sich zusammenschließen und gemeinsam wirtschaftlich überlebensfähig sein? Eine Frage, die vier Automobilunternehmen 1932 eindeutig für sich beantworteten. weiterlesen

Anzeige

Mercedes-Benz
40 Jahre 190er
Die Amerikaner nannten ihn spöttisch Baby-Benz und S-Klasse-Chauffeure befürchteten gar, der Stern sei vom Himmel gefallen: Der kompakte Mercedes 190 sorgte 1982 für Diskussionen – bis er etablierte Dynamiker wie den BMW 3er vor sich hertrieb. weiterlesen
KW Automotive
Opel Kadett: Fahrwerk mit Formel-1-Know-how
Reifen haben sich in den letzten 20, 30 Jahren spürbar weiterentwickelt. Dem sollten Stoßdämpfer bzw. Fahrwerke für „alte“ Autos nicht nachstehen, erklärt der Fahrwerksspezialist KW Automotive – und bringt seine „V3 Klassik“-Gewindefahrwerke ins Spiel. weiterlesen
Importstopp
Nissan GT-R: Letzter Vorhang für Godzilla
Der Nissan GT-R steht für Fahrspaß, Performance und eine auffallende Soundkulisse. Genau dieses bestialische Brüllen ist in Europa nun nicht mehr gewollt. weiterlesen
Fahrzeugbewertung
CT Inspections: Jetzt mit TÜV-Siegel
Das Oldtimer-Handelsportal Classic Trader darf seinen Gutachtenservice nun mit dem Siegel „TÜV Rheinland Geprüfter Prozess“ schmücken. weiterlesen

Herkomer Konkurrenz 2022: Oldtimer bis Baujahr 1930 in und um Landsberg am Lech

Retro Classics 2022: Die neue Realität

Lkw-Fahrerhaus: Arbeiten und Leben im MAN

Neue Oldtimer: Die Generation 1992 bekommt das H

Kooperation
Glasurit und FIVA: weiter so!
Der Lackhersteller Glasurit und der Oldtimerweltverband FIVA haben ihre seit 2016 bestehende Kooperation erneuert und wollen diese künftig ausbauen. Davon sollen Oldtimerbetriebe und -Besitzer gleichermaßen profitieren. weiterlesen
Lichttechnik
LED nun auch für Oldtimer
LED-Nachrüstlampen haben entscheidende Vorteile. Einziger Schönheitsfehler: Bislang gab es sie nur für aktuelle Fahrzeuge. Nun bietet Osram seine „Night Breaker LED“ in der H4-Variante auch für britische Klassiker an. weiterlesen
Oberbayerische Meister-Classic
Schmuckstücke rollen durchs Allgäu
Die Kfz-Innung München und Oberbayern feierte am Wochenende die neunte Auflage ihrer 310 Kilometer langen Tour durch malerische Landschaften. Tolles Wetter sorgte für gute Laune entlang der Rallye-Strecke mit 61 Young- und Oldtimern. weiterlesen
Oldtimerrallye
1. Röhrl-Klassik
Obwohl an Oldtimerrallyes in diesem Land kein Mangel herrscht, kommen immer wieder neue hinzu. Ein dieser „Neuen“ richtet sich zudem ausschließlich an Besitzer eines historischen Porsche. weiterlesen
M GmbH
BMW: 50 Jahre M wie Motorsport
Mit der „Neuen Klasse“ war BMW in den Sechzigern groß geworden – und sportlich. Da geht noch mehr, meinten die Münchner und gründeten 1972 die Motorsport GmbH. Die avancierte mit einer Meute furioser Fahrmaschinen zum weltweiten Marktführer von Hochleistungsautomobilen. weiterlesen
Events | Heft | Services
Das Forum für freie Kfz-Betriebe
Unter dem Leitthema „Digitale Türöffner: So machen Sie sich schon heute fit für das Servicegeschäft der Zukunft“ findet am 8.Oktober 2022 die Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe statt. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren freien Betrieb fit im Umgang mit Bits und Bytes machen.
Noch bis 31. Juli Frühbucher-Ticket sichern!
Die richtigen Praxistipps online finden
Repair-pedia ist ein Wissensportal für Werkstätten (Pkw/Nfz), Karosserie- und Lackierbetriebe sowie für Kfz-Sachverständige. Nutzer haben einen kostenfreien Zugriff auf über 5.000 Dokumente, zudem gibt es weitere bezahlpflichtige Angebote und Abonnements. Zur Registrierung ist ein Kfz-Gewerbenachweis erforderlich. Jetzt informieren!
  Facebook Twitter Xing linkedin instagram linkedin
ist eine Marke der
Impressum    Datenschutz    Kontakt    Mediadaten
Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Dieser Newsletter wurde verschickt an die E-Mail-Adresse unknown@unknown.invalid
Abmelden