Nikola plant rein batteriebetriebenen Truck

| Autor: sp-x

Den Nikola Tre soll es auch in einer Batterievariante geben.
Den Nikola Tre soll es auch in einer Batterievariante geben. (Bild: Nikola Motors)

Nikola plant einen rein batteriebetriebenen Lkw. Bislang hatte das US-Unternehmen ausschließlich auf Brennstoffzellen zur Energieversorgung seiner avisierten Zero-Emission-Trucks gesetzt. Nun hat Nikola per Tweet Batterievarianten seiner Modelle Two und Tre mit Akkukapazitäten bis 1.000 Kilowattstunden angekündigt. Vorgesehen sind sie vor allem für den Verkehr auf Kurzstrecke; auf langen Distanzen bleibt die Brennstoffzelle erste Wahl.

Bislang sind jedoch weder die Wasserstoff- noch die Batteriemodelle auf der Straße. Die Produktion dürfte frühestens im Jahr 2022 starten. Für Europa ist der Tre mit klassisch kippbarem Fahrerhaus vorgesehen, die mit Motorhauben ausgestatteten Two und One werden für den US-Markt entwickelt. Zu den Wettbewerbern des nach Nikola Tesla benannten Start-ups zählt neben den etablierten Lkw-Herstellern auch Tesla Motors. Das Unternehmen von Elon Musk beruft sich namentlich also auf den gleichen Forscher. Und auch Tesla experimentiert mit einem Elekto-Truck: Der Tesla Semi soll laut Instagram-Fotos bereits Fahrten auf der Straße absolviert haben.

Neu: Newsletter Nutzfahrzeuge Das Transportergeschäft boomt und auch in der schweren Klasse steigt der Absatz. »kfz-betrieb« greift diese Entwicklung auf und beleuchtet mit einem monatlichen, kostenlosen Newsletter das Nutzfahrzeuggeschäft. Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den Newsletter Nutzfahrzeuge.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45741364 / Nutzfahrzeuge)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Der Mönchengladbacher Finanzdienstleister baut sein Trainingsangebot für den Automobilhandel aus. Welche Angebote es für den Handel gibt, erläutert Holger Katzmarek, Leiter Akademie Mobilität und Waren. lesen

Händler- und Herstellerwebsites: Bedingt auftragsbereit

Händler- und Herstellerwebsites: Bedingt auftragsbereit

Hersteller verpflichten Markenhändler in der Regel dazu, markenkonforme Websites zu betreiben. Studienergebnisse zeigen jedoch, dass diese so manche Defizite aufweisen. Und mit den Websites der Hersteller selbst sieht es oft nicht besser aus. lesen