Nissan Leaf ab 36.990 Euro

Redakteur: Gerd Steiler

Der japanische Hersteller bietet sein neues Elektroauto ab April 2012 auch in Deutschland an. Der Vertrieb erfolgt zunächst über 18 ausgewählte Nissan-Handelspartner.

Firmen zum Thema

Elektro-Pionier: Der neue Nissan Leaf kommt im April 2012 zu Preisen ab 36.990 Euro in den deutschen Handel.
Elektro-Pionier: Der neue Nissan Leaf kommt im April 2012 zu Preisen ab 36.990 Euro in den deutschen Handel.
( Nissan )

Der Nissan Leaf, das vollelektrische familientaugliche Elektroauto des japanischen Herstellers, kommt für 36.990 Euro in den deutschen Handel. Damit liegt er preislich am oberen Ende der Preisspanne von „etwa 35.000 Euro“, von der Vertreter von Nissan Center Europe (NCE) im September gesprochen hatten. Laut einer Mitteilung des Importeurs startet das zum „World Car of the Year 2011“ gewählte Modell im April 2012 bei zunächst 18 ausgewählten Nissan-Handelspartnern. Das Fahrzeug ist bereites in mehr als zehn europäischen Ländern zu haben, wo er wegen staatlicher Zuschüsse zum Kauf eines E-Autos teils deutlich günstiger zu haben ist.

Ziel von Nissan sei es, die Zahl der deutschen Leaf-Verkaufsstützpunkte bis Ende 2013 auf mindestens 100 zu erhöhen. Mit dem nun bekannt gegebenen Listenpreis von 36.990 Euro ist der Nissan Leaf 2.600 Euro teurer als der Elektro-Mini Mitsubishi i-MiEV (ab 34.390 Euro) und fast 6.000 Euro günstiger als der Opel Ampera (ab 42.900 Euro). Pünktlich zur Markteinführung werde Nissan auch attraktive Leasing-Angebote für sein Null-Emissions-Auto bekanntgeben, heißt es. Weltweit hat Nissan eigenen Angaben zufolge bereits über 20.000 Einheiten des Leaf verkauft.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Der Nissan Leaf verfügt laut Mitteilung über eine reichhaltige (Sicherheits-) Serienausstattung. Dazu zählen u.a. sechs Airbags, ABS plus Bremsassistent, ESP, Navigationssystem mit Touchscreen und Rückfahrkamera, intelligentes IT- und Telematik-System, LED-Hauptscheinwerfer, Klimaautomatik mit Zeitsteuerung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und Intelligent Key, sowie elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel. Aufpreispflichtig seien lediglich ein Winter-Paket (mit Sitz- und Lenkradheizung) und eine in den Dachkantenspoiler integrierte Solarzelle, die die 12-Volt-Bordbatterie bei ihrer Arbeit unterstützt. Das Kofferraumvolumen variiert zwischen 330 und 680 Litern

175 Kilometer Reichweite

Herzstück des Elektroantriebs sind 48 Lithium-Ionen-Module mit jeweils vier Batteriezellen pro Modul. Spontane Leistung liefert der 80 kW (109 PS) starke Elektromotor, der ein maximales Drehmoment von 280 Nm entwickelt. Die maximale Reichweite mit einer Batterieladung liegt den Angaben zufolge bei rund 175 Kilometer, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 145 km/h. Ein Bremsenergie-Rückgewinnungssystem erhöht die potenzielle Reichweite des Nissan Leaf. Die Lithium-Ionen-Batterin lassen sich den Angaben zufolge auf zweiache Art aufladen:

  • Hausladestation (Ladedauer ca. 8 Stunden)
  • Schnelladestation/Stromtankstelle (80 Prozent in weniger als 30 Minuten)

Nissan gewährt für den Leaf eine dreijährige Fahrzeuggarantie und eine Gewährleistung von fünf Jahren auf alle elektronischen Komponenten.

Künftig aus drei Werken

Gebaut wird der Nissan Leaf künftig in drei Werke: im japanischen Oppama (Jahreskapazität 50.000 Autos), im Werk Smyrna im US-Bundesstaat Tennessee (ab Sommer 2012/Jahreskapazität 150.000 Einheiten) und im englischen Sunderland (ab Anfang 2013/Jahreskapazität 50.000 Fahrzeuge). Parallel dazu wollen Nissan und Renault die weltweite Produktion moderner Lithium Ionen-Batterien in den kommenden Jahren deulich hochfahren: Sunderland/UK (60.000 Einheiten jährlich), Cacia/P (50.000 Einheiten jährlich), Flins/F (100.000 Einheiten jährlich), Zama/J (90.000 Einheiten jährlich) und Smyrna/USA (200.000 Einheiten jährlich). Damit werde die globale Batterie-Versorgung für den Leaf und künftige Nissan-Elektrofahrzeuge langfristig gesichert, heißt es.

Im „Nissan Green Program 2016“ hat der japanische Hersteller eigenen Angaben zufolge folgende Ziel für die kommenden fünf Jahre formuliert:

  • Marktführer bei Null-Emissions-Fahrzeugen mit einem kumulierten Absatz von 1,5 Millionen Autos
  • Senkung des Flottenverbrauchs um 35 Prozent gegenüber 2005
  • Senkung der CO2-Flottenemission um 20 Prozent
  • Steigerung der Einsatzquote recycelter Materialien auf 25 Prozent

(ID:388014)