Nokian Tyres: Ein Winterreifen zum Geburtstag

Der finnische Reifenhersteller hat den neuen WR SUV 4 vorgestellt

| Autor: Jan Rosenow

Die Testfahrten bei Nokia Tyres zeigten: Moderne Winterreifen haften sogar auf blankem Eis.
Die Testfahrten bei Nokia Tyres zeigten: Moderne Winterreifen haften sogar auf blankem Eis. (Bild: Jan Rosenow)

Nokian Tyres feiert in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag. Im Jahr 1898 als „Finnische Gummiwerke“ gegründet, produziert das Unternehmen seit Beginn der 1920er Jahre in seinem Werk in der Stadt Nokia Fahrzeugreifen. Einen besonderen Ruf erlangte Nokian Tyres im Laufe der Zeit für seine Winterreifen, die zu erfunden haben es zudem für sich in Anspruch nehmen kann. Denn mit dem „Kelirengas“ brachte man schon 1934 einen „Witterungsreifen“ für Lkw auf den Markt. 1936 folgte der Hakkapeliitta, der erste Schneereifen für Pkw – ein Markenname, den Nokian Tyres auch heute noch verwendet.

Und so ist es kein Wunder, dass der Hersteller seine Winterreifen auch heute noch als Kern der Marke betrachtet. Das wurde besonders deutlich bei der Präsentation des neuen WR SUV 4 auf dem nordfinnischen Testgelände namens „White Hell“.

Der Markt für SUV-Winterreifen ist seit 2014 um 73 Prozent gestiegen, meldete das Unternehmen – und von diesem Kuchen will sich Nokian Tyres selbstverständlich ein großes Stück abschneiden. Der WR SUV 4 soll den besten Schnee- und Eisgrip auf dem Markt haben, aber auch bei Fahrten auf Nässe sowie im Handling bei hohen Geschwindigkeiten überzeugen.

Viele zickzackförmige Kanten

Der Neuling dringt mit seinen Größen (16 bis 21 Zoll) und Speed Indizes (H/V/W) bis weit in den UHP-Bereich vor. Winterreifen für dieses Segment werden oft mit asymmmetrischem Profil ausgestattet, um ausreichend Stabilität bei schneller Kurvenfahrt zu bieten. Nicht so der Nokian: Er besitzt ein pfeilförmig ausgeführtes, laufrichtungsgebundenes Profil wie die meisten „normalen“ Winterreifen. Für die nötige Stabilität und ein exaktes Lenkverhalten sorgt die durchgehende Mittelrippe.

Ein dichtes Netz aus Lamellen an den Rändern des Reifens erhöht die Stabilität und verbessert die Handling-Eigenschaften. Die scharfen, zickzack-förmigen Kanten öffnen und schließen sich beim Bremsen und Beschleunigen und verbessern so den Nassgriff. Die Lamellen leiten Wasser von der Straßenoberfläche ab und geben zusätzliche Stabilität und Halt auf matschigen und nassen Fahrbahnen. Die tiefen, aber gestützten Lamellen im Zentrum des Reifenschulterbereichs versteifen das Blockprofil und ermöglichen so eine präzise und reaktionsschnelle Lenkung.

Nicht nur schnee-, auch matschtauglich

Beim Thema Schneegrip zogen die Nokian-Techniker in Betracht, dass die Straßen in Mitteleuropa andere Herausforderungen mit sich bringen als die zauberhafte Winterlandschaft Nordfinnlands. Deshalb werden Nokian-Reifen gezielt auf Schneematsch getestet und dafür ausgelegt: Ein Beispiel: Die polierten Hauptrillen entfernen Wasser und Matsch effektiv von der Lauffläche des Reifens. Der WR SUV 4 ist ab Herbst 2018 vorerst in 57 Größen erhältlich.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45196576 / Technik)

Plus-Fachartikel

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

Werkstattkonzepte für den freien Markt gibt es nicht nur vom Teilegroßhandel, sondern auch von Autoherstellern. Besonders weit ist PSA mit seiner Kette Eurorepar Car Service. Doch andere Konzerne ziehen jetzt nach. lesen