Suchen
+

Nürnberger Versicherung: Wir benötigen echte Kunden

| Autor: Wolfgang Michel

Am Vertriebsweg Autohaus führt für Peter Meier künftig kein Weg vorbei. Der Vorstand sieht hier auch im kommenden Mobilitätszeitalter noch ausreichend Wachstumschancen. Bestehen bleibt hingegen eine ganz besondere Herausforderung.

Peter Meier: „Seit dem Umbau unserer Autohaus-Vertriebsstruktur vor drei Jahren haben wir die Produktivität des bestehenden Verkaufsteams deutlich erhöht.“
Peter Meier: „Seit dem Umbau unserer Autohaus-Vertriebsstruktur vor drei Jahren haben wir die Produktivität des bestehenden Verkaufsteams deutlich erhöht.“
(Bild: Nürnberger Versicherung)

Peter Meier: In der Schadenversicherung hat die Kfz-Versicherung nach wie vor den größten Bestandskundenanteil. Sie ist ein wesentlicher Treiber des Gesamtgeschäfts der Nürnberger Versicherung. Zudem stellt sie das wichtigste Einstiegsgeschäft dar.

Wie hat sich das im vergangenen Jahr auf das Ergebnis der Nürnberger ausgewirkt?

2018 haben wir das Geschäftsfeld der Autoversicherungen mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. Ein starkes viertes Quartal hat sogar dafür gesorgt, dass wir unsere Planzahlen bei der Haftpflichtversicherung übertroffen haben. Auf das Ergebnis positiv ausgewirkt hat sich, dass die Hagelschäden im vergangenen Jahr weitgehend ausgeblieben sind.

Über den Autor

 Wolfgang Michel

Wolfgang Michel

Chefredakteur »kfz-betrieb«