OBD-Tester: GTÜ überführt nutzlose Geräte

Fehlerdiagnose funktioniert nur teilweise

| Autor: sp-x/js

OBD-Dongles und Scanner helfen bei der Fehlerdiagnose – wenn sie richtig funktionieren.
OBD-Dongles und Scanner helfen bei der Fehlerdiagnose – wenn sie richtig funktionieren. (Bild: GTÜ)

Die Fehlersuche am eigenen Auto per OBD-Scanner erfreut sich gerade bei der technikaffinen Kundschaft wachsender Beliebtheit. Werkstätten sollten sich also darauf einstellen, öfter mit recht konkreten, in Eigenregie erstellten Fehlerdiagnosen konfrontiert zu werden. Doch nicht alle Geräte erkennen alle Fehler, wie ein Test der Prüforganisation GTÜ ergeben hat. Von den acht überprüften Produkten funktionierten lediglich fünf so gut, dass es für eine Empfehlung reichte.

Testsieger wurde mit der Note „sehr empfehlenswert“ der „CRP123 OBD2 Handscanner“ von Launch für 150 Euro. Dass eine zuverlässige Diagnose auch mit günstigeren Steck-Adaptern für den OBD-Port möglich ist, zeigten die Dongle-Lösungen von Vgate, Smart Pilot und Pace zu Preisen von 21 bis 120 Euro. Sie erhielten genau wie der Bosch-Handscanner die Bewertung „empfehlenswert“.

Tabelle der Testergebnisse (zum Vergrößern bitten klicken)
Tabelle der Testergebnisse (zum Vergrößern bitten klicken) (Bild: GTÜ)

Die Tester von Autel und Berry-King überzeugten die Prüfer nur bedingt. Weit abgeschlagen auf dem letzten Platz landete der Dongle von Exza-HHobd.

Neben der Funktion und Ausstattung der Geräte hat die Prüforganisation die Kosten bewertet. Alle Tester mussten Fehler an Motor, Bremsen und Komfort-Sensorik an präparierten Autos aufspüren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45800329 / Diagnose)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen