Suchen

Ölverlust: Rückruf für diverse PSA-Modelle

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jakob Schreiner

Über 5.200 Citroën C4 Picasso sowie Peugeot 3008, 308 und 5008 müssen zu den Vertragspartnern in die Werkstatt. Dort bekommen sie ein Update der Motorsteuerung. Das KBA überwacht die Aktion.

Firmen zum Thema

(Foto: PSA Deutschland)

Ein bereits für die PSA-Nutzfahrzeugmodelle gemeldeter Rückruf wegen Ölverlust betrifft auch die Pkw Citroën C4 Picasso (B78) und Peugeot 3008 (P84), 308 (T9) und 5008 (P87). Mangels Auskunftsbereitschaft der deutschen Pressestelle des französischen Herstellers musste ein Sprecher des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) mit Informationen zu den beiden Aktionen "GKA" (Citroën) und „JBJ“ (Peugeot) aushelfen.

Demnach geht es in Deutschland um 5.261 Einheiten der Modelljahre 2016 bis 2018 (Bauzeitraum: 3. März 2016 bis 6. April 2018). Bei ihnen kann aufgrund einer fehlerhaften Motorsteuergerätesoftware der Motor überhitzen. „In der Folge könnte es zum Motorausfall oder zum Austritt von Motoröl in den Verkehrsraum kommen“, sagte der Behördensprecher. Die Durchführung des Softwareupdates werde vom KBA überwacht.

Rückrufe wegen möglichem Ölverlust sind ein Dauerbrenner bei PSA in diesem Jahr. Neben den oben angesprochenen Nfz-Rückrufen gab es in diesem Jahr schon Aktionen für ältere Peugeot- und Citroën-Modelle.

(ID:45569308)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist