Oldtimerkongress: Von der Fälschungserkennung bis zum 3-D-Ersatzteil

Veranstaltung erstmals mit Oldtimerausfahrt

| Autor: Steffen Dominsky

Der Oldtimerkongress findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Würzburg statt.
Bildergalerie: 1 Bild
Der Oldtimerkongress findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Würzburg statt. (Bild: VBM-Archiv)

Firmen zum Thema

Nicht nur die Natur – und hier aktuell der Frühling – weiß zu gefallen. Nein, auch wachsende Geschäftsfelder und die damit verbundenen blühenden Umsätze stoßen im Business auf rege Gegenliebe. Da ist das Classic Business, das Geschäft mit und rund um Oldtimer, keine Ausnahme – im Gegenteil: Kein Bereich rund ums Automobil, der Motorsport vielleicht ausgenommen, ist derart emotional aufgeladen.

Doch wo viel Licht, da herrscht bekanntlich auch so mancher Schatten. Da ziehen die Aussichten auf verlockende Umsätze im Hundertausender- oder gar Millionenbereich so manchen Fälscher und Betrüger an wie Licht die Motten. Hier heißt es also ganz besonders: „Augen aufhalten!“ Doch wie erkennt man einen historischen Blender? „Na, beispielsweise mithilfe des Themografieverfahrens“, sagen Michael Veith und Volker Carl. Die beiden Experten schauen Autos quasi unter den glänzenden Lack. Wie das im Detail funktioniert, verraten die beiden Experten im Rahmen des Oldtimerkongresses Recht & Schaden.

Der Branchentreff für Oldtimerspezialisten findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Würzburg statt, genauer gesagt am 11./12. Mai im Vogel Convention Center (VCC). Veranstalter ist die Fachmedienmarke »Fahrzeug + Karosserie«, das Schwestermagazin des »kfz-betrieb«, in Kooperation mit dem Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugbau (ZKF) sowie dem Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen (BVSK).

Zielgruppen sind alle Oldtimerwerkstätten und Sachverständigen, die sich mit den Themen Restaurierung, Bewertung und Unfallschadenabwicklung befassen. Und das bietet der Kongress: Vermittlung von fundiertem Fachwissen und aktuellen Branchenimpulsen Diskussion aktueller Problemstellungen und Lösungsansätze Vernetzung von Werkstätten und Sachverständigen Freude und Spaß im Rahmen einer Oldtimerausfahrt Networking im Rahmen der Abendveranstaltung Ach so, noch ein Hinweis für Sachverständige: Der Oldtimerkongress kann nach den Richtlinien von BVS und IfS mit einem Tag Weiterbildungszeit angerechnet werden.

Weitere Informationen: Programm und Anmeldung

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45239901 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Nicht alle sagen Adieu zum Diesel

Nicht alle sagen Adieu zum Diesel

Hat der Dieselantrieb eine Zukunft oder nicht? Gespräche und offizielle Verkündungen auf dem Genfer Autosalon zeigten: Die Meinungen darüber gehen bei den Herstellern und Importeuren aktuell deutlich auseinander. lesen

Neue Mobilitätskonzepte: Ich carshippe jetzt

Neue Mobilitätskonzepte: Ich carshippe jetzt

Eine Monatsrate, die alle Mobilitätskosten abdeckt, flexible Laufzeiten und das richtige Auto für jeden Zweck: Premiumhersteller tüfteln mit Hochdruck an neuen Flatrates. Aber auch freie Anbieter drängen auf den Markt – was heißt das für den Handel? lesen