Online-Leads: Hälfte der Kunden kontaktiert zeitgleich mehrere Händler

Fast 20 Prozent wollen Antwort in einer Stunde oder schneller

| Autor: Martin Achter

Online-Leadmanagement: Mehr als jeder zweite Kunde fragt einer Studie zufolge gleichzeitig bei mehreren Händlern Fahrzeuge an.
Online-Leadmanagement: Mehr als jeder zweite Kunde fragt einer Studie zufolge gleichzeitig bei mehreren Händlern Fahrzeuge an. (Bild: Achter / »kfz-betrieb«)

Bei Fahrzeuganfragen über das Internet stehen Autohäuser laut einer Studie bei jedem zweiten Kundenkontakt im direkten Wettbewerb zu anderen Händlern. Über 56 Prozent aller Kaufinteressenten nehmen auf der Fahrzeugsuche gleichzeitig Kontakt zu mehreren oder sogar einer Vielzahl von Händlern auf, wie aus einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Puls im Auftrag des Internetmarktplatzes Mobile.de hervorgeht. 44 Prozent versenden dagegen eine Fahrzeuganfrage nach der anderen.

Was die Reaktionszeiten angeht, ist von den Händlern laut Umfrage Schnelligkeit gefragt: 87 Prozent der Kaufinteressenten erwarten eine Antwort auf ihre Anfrage binnen 24 Stunden oder schneller. Nur für 13 Prozent sind demnach Antwortzeiten von zwei Tagen oder länger akzeptabel. Knapp neun Prozent der Kaufinteressenten erwarten sogar Antworten auf ihre Anfragen in Echtzeit – beispielsweise per Chat. Zehn Prozent wollen binnen einer Stunde Rückmeldung. 70 Prozent der Kunden wünschen gleich bei der ersten Rückmeldung von Autohäusern eine individuelle Antwort auf ihre Anfrage.

Welche Händler überhaupt Fahrzeuganfragen erhalten, entscheidet am Ende laut Umfrage zuallererst der Preis: Für 63,5 Prozent ist dies die Hauptmotivation, Kontakt zu einem Autohaus aufzunehmen. Fast genauso wichtig ist allerdings die persönliche Ebene. 63,2 Prozent der Kaufinteressenten suchen Kontakt zu Autohäusern, wenn diese online mit sympathischen oder seriösen Ansprechpartnern aufwarten. Für 57 Prozent ist die räumliche Nähe des Betriebs entscheidend, für 37 Prozent persönliche Empfehlungen von Freunden oder Bekannten.

Für die Untersuchung befragte Puls rund 1.000 Autofahrer zwischen 18 und 69 Jahren. Die Erhebung erfolgte im Juni und Juli 2017.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45106123 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen