Onlinerecruiting: Gute Leute fürs Autohaus

Vortrag beim Weckruf von Mobile.de am 22. November in Würzburg

| Autor: Martin Achter

Führungskräftecoach Jens Taubel beantwortet auf dem „Mobile.de Weckruf 2018“ brennende Fragen rund um das Thema Recruiting und stellt gemeinsam mit dem Inhaber einer Werkstatt mit Sitz in Süddeutschland eine erfolgreiche Personalmarketingkampagne per Social Media vor.
Führungskräftecoach Jens Taubel beantwortet auf dem „Mobile.de Weckruf 2018“ brennende Fragen rund um das Thema Recruiting und stellt gemeinsam mit dem Inhaber einer Werkstatt mit Sitz in Süddeutschland eine erfolgreiche Personalmarketingkampagne per Social Media vor. (Bild: Führungskräfteschule)

Warum lohnt es sich, Stellenanzeigen auf der Autohauswebsite zu veröffentlichen, auch wenn man akut gar keine Mitarbeiter sucht? Warum erhalten Kfz-Betriebe mit Stellenausschreibungen auf Facebook und Instagram nicht nur Bewerbungen interessanter Kandidaten, sondern erfahren auch mehr über das eigene Unternehmen? Und was sind die Voraussetzungen und der Nutzen der Bewerbersuche auf dem sogenannten Zweitmarkt?

Business- und Führungskräftecoach Jens Taubel (47), der jahrelang als zertifizierter Verkäufer im Automobilvertrieb, unter anderem bei Renault, tätig war und eine Ausbildung als Kfz-Mechaniker absolviert hat, zeigt auf dem „Mobile.de Weckruf 2018“ auf, was Kfz-Betriebe im digitalen Umfeld und in der analogen Welt tun müssen, um die richtigen Kandidaten zu finden. Mobile.de richtet das „Forum für digitalen Automobilhandel“ am 22. November in Würzburg gemeinsam mit den Fachmedienmarken »kfz-betrieb« und »Gebrauchtwagen Praxis« aus.

Mobile.de Weckruf 2017: Online-Forum für den Autohandel

Das Thema Recruiting passt in die Zeit: Dass die Gewinnung von Mitarbeitern, die ins Team passen und die nötige Fachkompetenz mitbringen, aktuell sicher eine der größten Herausforderungen für viele Autohäuser und Werkstätten ist, ist kein Geheimnis.

Taubel beantwortet brennende Fragen rund um das Thema und stellt gemeinsam mit dem Inhaber einer Werkstatt mit Sitz in Süddeutschland – ein Zehn-Mann-Betrieb – eine erfolgreiche Personalmarketingkampagne per Social Media vor. Die Aktion brachte dem Unternehmen so viele interessante Bewerbungen, dass es am Ende mehr Mitarbeiter einstellte, als es ursprünglich geplant hatte.

Der „Mobile.de Weckruf 2018“ findet am 22. November im Vogel Convention Center in Würzburg am Verlagssitz von »kfz-betrieb« und »Gebrauchtwagen Praxis« statt. Teilnehmer können sich hier online anmelden. Das Programm der Veranstaltung finden Sie auch unter www.weckruf-mobile.de.

Traditionell können Kongressbesucher – in begrenzter Zahl – am Vorabend auch an einem Kochkurs teilnehmen. Die Plätze für die Veranstaltung unter dem Motto „From nose to tail: das Kalb“ in „Der Reiser – Genussmanufaktur“ werden verlost. Die Verlosung erfolgt über den Anmeldeprozess zum Mobile.de-Weckruf.

Das Programm des Mobile.de Weckruf 2018

Uhrzeit Programmpunkt Referent
9:00 Uhr Registrierung und Businessfrühstück
9:30 Uhr Begrüßung: Wo geht die Reise im Kfz-Gewerbe hin? Torsten Wesche,
Leiter Händlervertrieb, Mobile.de (Moderator)
9:35 Uhr Impulsvortrag: Weckruf Nr. 8 und noch nicht aufgewacht? Peter Lorenzen,
Leiter Digitalisierung und Handelssysteme, Skoda Auto Deutschland
10:20 Uhr Kundenerwartungen: Don’t worry – be happy! Was Käufer wirklich wollen – und wir immer wieder missachten Eileen Conrad,
Geschäftsführung Allrad Schmitt
11:05 Uhr Kommunikations- und Kaffeepause
11:35 Uhr Nahtloser Kaufprozess: Perfekter Service vom ersten bis zum letzten Klick – wie Sie Käufern online alles rund um ihr Wunschfahrzeug bieten Alexander Kropf,
Leiter Digitalisierung, Marketing und PR, Mitglied der Unternehmensleitung, Glinicke Automobil Holding
12:05 Uhr Preistransparenz: Margenrisiko oder entscheidender Wettbewerbsvorteil? Was transparente Preise für das Handelsgeschäft bedeuten Frank Lenz,
Geschäftsführer, Autohaus Lenz
12:45 Uhr Kommunikations- und Mittagspause
14:00 Uhr Finanzierung: 3,2,1 Finanzierung – meins. Wie sich die Fahrzeugfinanzierung in der digitalen Welt verändert N.N.
14:30 Uhr Recruiting: Margenrisiko oder entscheidender Wettbewerbsvorteil? Was transparente Preise für das Handelsgeschäft bedeuten Jens Taubel,
Inhaber, Führungskräfteschule
15:00 Uhr Kurze Zusammenfassung des Tages und „Lessons Learned“ Torsten Wesche,
Leiter Händlervertrieb, Mobile.de (Moderator)
15:15 Uhr Ende der Veranstaltung/Open Ending

Mehr: Ausführliches Programm und Anmeldung



Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45554257 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Weiterbeschäftigung: Rentner im Betrieb

Weiterbeschäftigung: Rentner im Betrieb

Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs macht die Weiterbeschäftigung von Arbeitnehmern im Rentenalter für Firmen attraktiver. Welche Möglichkeiten Unternehmen jetzt haben und wie sie arbeitsrechtliche Stolperfallen umgehen. lesen

Werkstatt-Software: Nie mehr ohne

Werkstatt-Software: Nie mehr ohne

Der Kfz-Betrieb, der heutzutage noch ohne EDV arbeitet, dürfte langfristig dem Untergang geweiht sein. Selbst oder gerade auch dann, wenn er sich ausschließlich um altes Blech kümmert. Beispiel: die Firma Boxermotor aus Dotternhausen. lesen