Suchen
+

Onlineverkauf: Ab in den Warenkorb!

| Autor / Redakteur: Stephan Richter / Martin Achter

Die Hermann-Gruppe hat in Eigenregie einen Onlineshop für ihre Gebrauchtwagen entwickelt. Mit der Umsetzung redet der Mehrmarkenhändler nicht mehr nur über Digitalisierung, sondern nimmt branchenweit eine Vorreiterrolle ein.

Der Autokauf, der ähnlich wie das Shopping bei großen Internetwarenhäusern funktioniert – Retourenabwicklung inklusive: Das Northeimer Autohaus Hermann setzt dies mit seinem Onlineshop um.
Der Autokauf, der ähnlich wie das Shopping bei großen Internetwarenhäusern funktioniert – Retourenabwicklung inklusive: Das Northeimer Autohaus Hermann setzt dies mit seinem Onlineshop um.
(Bild: »kfz-betrieb«)

Wenn die Website für den Vertrieb nicht mehr ausreicht, wird es Zeit für ein neues Format. Firmengründer Wolfgang Hermann vom gleichnamigen Autohaus machte seinem Team deshalb die selbstbewusste Vorgabe, „das Amazon aus Northeim“ zu entwickeln: einen Onlineshop für den direkten Verkauf von Gebrauchtwagen über das Internet, der denen der großen Internetwarenhäuser in nichts nachsteht.

Für Geschäftsführer Michael Zimbal stand von Anfang an fest, den Shop nicht in die Unternehmenswebsite zu integrieren: „Die Nutzersteuerung dieser beiden Plattformen unterscheidet sich einfach zu sehr voneinander.“ Diese Überlegung führte zur Internetseite www.autohaus-hermann.shop, mit der sich Hermann auch unabhängiger von Onlinebörsen machen will.

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor