Onlineverkauf: Wie sich das Henne-Ei-Problem löst

Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Das Volumen direkter Autoverkäufe über das Internet liegt heute zwar noch auf überschaubarem Niveau. Trotzdem treiben einzelne Händler, Dienstleister und Hersteller den E-Commerce voran. Dafür haben sie gute Gründe.

(Bild: J. Untch / Vogel Communications Group GmbH & Co. KG)

Julia Riethmüllers Arbeitgeber will in Sachen E-Commerce – also im direkten Verkauf von Fahrzeugen über das Internet – bald einen Gang höher schalten. Riethmüller ist Mitglied der Geschäftsleitung von Beresa, einem der größten Mercedes-Benz-Händler Deutschlands. Bereits 2015 hat das Unternehmen einen Onlineshop für Gebrauchtfahrzeuge gestartet. Damit war es ein Pionier innerhalb der Branche.