Opel Antara: Das Familien-SUV

Autor / Redakteur: sp-x/jm / Gerd Steiler

Praktisch, sicher, preiswert: Die Neuauflage des Opel-Geländegängers wartet mit stärkeren Motoren und einem verbesserten Fahrwerk auf.

Firmen zum Thema

Der Opel Antara ist von jeher ein besonders praktisches, sicheres und preiswertes SUV. Diese Eigenschaften wurden mit der umfassenden Modellpflege nochmals geschärft. Jetzt wartet das Schwestermodell des Chevrolet Captiva mit stärkeren Motoren und einem verbesserten Fahrwerk auf. Außerdem wirkt das Interieur hochwertiger.

Bedeutendste Änderung dürfte der Einsatz zweier 2,2-Liter-Turbodiesel mit 120 kW/163 PS bzw. 135 kW/184 PS sein, welche die bisher verbauten Zweiliter-Aggregate ersetzen. Die Fünfganggetriebe wanderten zugunsten neuer Sechsgang-Boxen zum Alteisen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Mit seinem optionalen Allradantrieb meistert der Antara auch anspruchsvolles Gelände, wenngleich ihm für Extremsituationen die Geländeuntersetzung fehlt. Dafür ist er besonders sparsam: Mit dem 163-PS-Einstiegs-Diesel braucht er im Schnitt lediglich 6,3 Liter. Der 184-PS-Diesel liegt kaum darüber, und selbst der laufruhige 2,4-Liter-Benziner begnügt sich je nach Getriebe mit weniger als 9 Liter auf 100 km. Das Fahrwerk wurde neu abgestimmt, wobei der Schwerpunkt nach wie vor auf hohem Komfort anstatt auf sportlichem Kurvenverhalten lag.

Im Innenraum gibt es neue Stoffe und Instrumente - das Platzangebot ist auf allen fünf Positionen gut. Familienfreundlich ist der Gepäckraum, der ein Ladevolumen von 420 bis 1.420 Liter bietet. Die dezenten Änderungen an der Karosserie runden ein Angebot ab, das bei günstigen 26.780 Euro beginnt - und sich als kompetente Alternative zu den Konkurrenzmodellen präsentiert, die häufig auf übertriebene Sportlichkeit setzen.

Das Motoren-Programm

Folgende Motoren stehen zur Wahl:

  • 2.4-Liter-Benziner mit 123 kW/167 PS, Verbrauch ab 8,8 l/100 km, 206 g CO2/km, Front- oder Allradantrieb, ab 26.780 Euro
  • 2.2-Liter-Diesel mit 120 kW/163 PS, Verbrauch ab 6,3 l/100 km, 167 g CO2/km, Front- oder Allradantrieb, ab 28.690 Euro
  • 2.2-Liter-Diesel mit 135 kW/184 PS, Verbrauch ab 6,6 l/100 km, 175 g CO2/km, Front- oder Allradantrieb, ab 33.110 Euro

(ID:370509)