Suchen

Opel-Autohaus Doerpinghaus meldet Insolvenz an

Autor: Yvonne Simon

Der Gelsenkirchener Betrieb, der neben Opel auch Fiat vertreibt, hat Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Hintergründe sind unter anderem der fortschreitende Konzentrationsprozess und lokale Gegebenheiten.

Firmen zum Thema

Das Autohaus Doerpinghaus wird voraussichtlich bald einen neuen Namen tragen.
Das Autohaus Doerpinghaus wird voraussichtlich bald einen neuen Namen tragen.
(Bild: AC-GE Autocentrum GmbH)

Der Gelsenkirchener Opel- und Fiat-Partner AC-GE Doerpinghaus hat Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Im Gespräch mit »kfz-betrieb« zeigte sich Geschäftsführer Friedrich Doerpinghaus jun. zuversichtlich, dass sich für den Vertrieb der Rüsselsheimer Marke im Stadtteil Buer schnell ein Investor finden wird. Derzeit befinde sich das Unternehmen noch in Gesprächen.

Es sei zunehmend schwierig, als einzelner Händler neben großen Gruppen zu bestehen, erklärt Doerpinghaus zum Hintergrund der finanziellen Schieflage. Abgesehen davon, dass Opel generell an Marktanteil verloren hat, kommen zudem noch lokale Gegebenheiten hinzu. Opel habe traditionell die Arbeiterschicht angesprochen, die in Gelsenkirchen aber immer kleiner werde. Die Kaufkraft habe abgenommen.

Das Autohaus Doerpinghaus ist seit 1953 Opel-Vertragshändler. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen 41 Mitarbeiter, die im vergangenen Jahr rund 800 Neu- und Gebrauchtwagen verkauften und einen Umsatz von 14 Millionen Euro erwirtschafteten.

(ID:45797924)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel