Opel-Händler: Feuerwehrmänner wider Willen

Um drohende CO2-Strafen zu mindern, greift PSA zu zweifelhaften Methoden: Statt E- und Dieselautos über finanzielle Anreize und Verfügbarkeit zu pushen, bestraft man die Händler, wenn diese nicht für einen vorteilhaften Motorenmix sorgen.

| Autor: Jens Rehberg

Die Opel-Händler sollen im Hinblick auf drohende CO2-Strafen die Kohlen aus dem Feuer holen.
Die Opel-Händler sollen im Hinblick auf drohende CO2-Strafen die Kohlen aus dem Feuer holen. (Bild: Opel)

Das aus Brüssel heranrollende Problem mit den CO2-Vorgaben brennt den Herstellern lichterloh auf den Nägeln. Einigen drohen Strafzahlungen in Höhe von mehreren Hundert Millionen Euro, wenn sie ihren Flottenausstoß nicht deutlich drosseln und irgendwann unter ihren individuellen Grenzwert absenken können (siehe Grafik unten).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46064022 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen