Opel zeichnet beste Vertragshändler aus

Redakteur: Gerd Steiler

50 Opel-Händler sind für herausragende Leistungen in Verkauf und Kundenzufriedenheit jetzt für ein Jahr in den Opel Champions Club (OCC) aufgenommen worden.

Anbieter zum Thema

50 Opel-Händler sind jetzt für ein Jahr in den Opel Champions Club (OCC) aufgenommen worden. Um sich für den 2001 eingeführten OCC zu qualifizieren, müssen die Vertragshändler jeweils im vorherigen Kalenderjahr herausragende Leistungen erfüllen, unter anderem in den Bereichen Verkauf und Kundenzufriedenheit.

Laut einer aktuellen Unternehmensmitteilung wurden die Gewinner bei einer Feier im Schloss Hellbrunn in Salzburg geehrt. Vorgenommen wurde die Ehrung von Imelda Labbé, Exekutiv-Direktorin Verkauf, Marketing und Service, Verkaufs-Direktor Jürgen Keller und Service-Direktor Wolfram Knobling.

OCC-Pokal zum dritten Mal in Folge

„Mit sehr guten Verkaufsleistungen sowie höchster Kundenzufriedenheit im Jahr 2010 haben diese Händler im Opel Champions Club-Wettbewerb gepunktet und sich verdient an die Spitze gesetzt. Ich bin stolz auf ihre Leistung“, sagte Imelda Labbé in ihrer Laudatio. Besonders hervorgehoben wurde dabei Volkmar Stöcker, Geschäftsführer des Autohauses Ziempel & Franke aus Zschorlau (Erzgebirge). Er konnte den begehrten OCC-Pokal bereits zum dritten Mal in Folge mit nach Hause nehmen.

Weitere Höhepunkte der Sieger-Kür waren Testfahrten mit dem Elektrofahrzeug Opel Ampera sowie ein gemeinsamer Besuch im Salzburger Festspielhaus, wo eines der letzten Konzerte der Europatournee von Opel-Markenbotschafterin Katie Melua stattfand. Später lernten die ausgezeichneten Opel-Händler die britische Jazz-Sängerin noch persönlich kennen.

(ID:379165)