Optische Verschleißmessung: Doppelcheck in Grün

Reifen und Bremsen sind zentrale Ertragsbringer. Doch ein kurzer Blick des Mechanikers, der dann noch schnell ein billiges Plastikschieberchen im winterlich halbdunklen Werkstatthof ins Profil drückt, überzeugt längst nicht mehr jeden Kunden.

| Autor: Ottmar Holz

Ein Magnet fixiert den Examiner in der korrekten Messposition auf der Bremsscheibe. Der schlanke Messfuß passt auch durch relativ schmale Speichendurchbrüche.
Ein Magnet fixiert den Examiner in der korrekten Messposition auf der Bremsscheibe. Der schlanke Messfuß passt auch durch relativ schmale Speichendurchbrüche. (Bild: Holz / »kfz-betrieb«)

Der italienische Diagnosespezialist Texa hat für die schnelle Diagnose von Reifenprofiltiefe und Verschleiß stählerner Bremsscheiben ein Laserprofilometer entwickelt. Der „Laser Examiner“ ist ein annähernd stabförmiges, schlankes Handwerkzeug, mit dem der Anwender einen Oberflächenscan per eingebautem Laser durchführen kann.

Die Messresultate überträgt das Gerät per Bluetooth an eine (Windows-)App. Sie läuft entweder auf dem Diagnosetablet Axone von Texa oder einem handelsüblichen Windows-PC und führt den Anwender auch durch den gesamten Vorgang. Der Anwender kann danach entweder ein übersichtliches Diagnoseblatt für den Kunden ausdrucken oder die Messergebnisse per Exportfile in das hauseigene DMS übernehmen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46182301 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen