Panansonic: Diagnose-Notebook neu aufgelegt

Autor / Redakteur: Steffen Dominsky / Steffen Dominsky

Die zweite Generation des Toughbook CF-54 bietet mehr Leistung und verfügt über die neueste Version von Windows 10 Pro.

Firmen zum Thema

Für den Einsatz unter anderem in Werkstätten konzipiert: die neue Auflage von Panasonics „Toughbook CF-54“.
Für den Einsatz unter anderem in Werkstätten konzipiert: die neue Auflage von Panasonics „Toughbook CF-54“.
(Foto: Panasonic)

Panasonic präsentiert dieser Tage die zweite Generation des „Toughbook CF-54“, dem laut Unternehmensangaben weltweit leichtesten und dünnsten Notebook der „Semi Ruggedized“-Schutzklasse. Es wird jetzt mit der neuesten Version von Windows 10 Pro ausgeliefert. Das Gerät wurde speziell für den mobilen Business-Einsatz entwickelt. Dabei kommt deshalb auch bei diversen Unternehmen als Diagnoseplattform zum Einsatz, beispielsweise bei BMW.

Das neue CF-54 hat als Prozessor einen Intel Core i5 6300 Uv Pro-Prozessor der sechsten Generation verbaut (3 MB Cache, 2,4 GHz bis zu 3,0 GHz) und bietet somit laut Panasonic mehr Leistung bei geringerem Energieverbrauch als Konkurrenzgeräte. Für eine verbesserte Grafik sorgt die integrierte Intel-HD-Graphics-520-Karte. Serienmäßig ist als Betriebssystem Windows 10 Pro vorinstalliert, optional ist ein Downgrade auf Windows 7 mit erweitertem Windows 7 Skylake System-Support erhältlich.

Das 14-Zoll-Display können Kunden in drei Varianten beziehen: HD (1366x768), Full-HD (1920x1080) oder Full-HD mit kapazitivem 10-Finger-Multi-Touch. In Sachen Konnektivität stellt das Gerät zahlreiche Schnittstellen bereit: Standard-LAN-Port, VGA und HDMI für Projektoren und Displays, eine serielle Schnittstelle für den Zugriff auf ältere Systeme, USB 3.0 und 2.0 Ports sowie ein SD-Kartenslot. Das CF-54 verfügt zudem über einen Docking Connector für den schnellen Anschluss an eine Docking-Station in einem Fahrzeug oder auf dem Schreibtisch. Optional ist auch 4G LTE integrierbar.Das HD-Model und die beiden Modelle mit Full-HD (mit und ohne Touchscreen) sind standardmäßig mit einer 256 GB SSD ausgestattet. Optional ist eine 2-Megapixel-Webcam für Audio-Video-Kommunikation erhältlich.

„Semi Ruggedized“ Strapazierfähigkeit neu definiert

Das besondere an Notebooks dieser Gattung ist das „Ruggedized“-Prinzip, das Erfüllen einer bestimmten Schutzklasse. Dank eines Magnesiumüberzugs an vier Gehäuseseiten, Spritzwasserschutz für Display und Tastatur sowie einer wabenförmigen Gehäusestruktur soll das CF-54 Stürze aus einer Höhe von bis zu 76 cm überstehen. Ein integrierter Tragegriff ermöglicht dem Anwender ein komfortables und sicheres Tragen.

Eine Akkuladung soll für einen Betrieb von bis zu elf Stunden ausreichen. Optional ist eine „Hot-Swap“-Funktion verfügbar, die den Akkuwechsel im laufenden Betrieb ermöglicht. Zudem kann ebenfalls optional ein zweiter Akku integriert werden, mit dem die gesamte Akkulaufzeit auf bis zu 18 Stunden steigt.

Jedes Toughbook liefert Panasonic mit einer dreijährigen Garantie aus, die Hardwareversagen für Geräte bei ordnungsgemäßer Verwendung abdeckt. Zudem garantiert der Hersteller fünf Jahre lang die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und bietet eine Reparatur innerhalb von 96 Stunden. Erhältlich ist das neue CF-54 zu folgenden Basispreisen:

  • CF-54 mk2 HD Model (256 GB SSD, ohne Touchscreen) ab 1.733 Euro.
  • CF-54 mk2 Full-HD Model (256 GB SSD, ohne Touchscreen) ab 1.888 Euro.
  • CF-54 mk2 Full-HD Model mit Touchscreen (256 GB SSD) ab 2.343 Euro

Weitere Informationen finden Sie hier.

(ID:43995429)