Papadopoulos berät Techno-Gesellschafter

Autohauskooperation bekommt Hilfe bei der Bauplanung

| Autor: Norbert Rubbel

Techno-Aufsichtsrat Michael Ziegler, Architekt Jürgen Papadopoulos und Techno-Geschäftsführer Georg Wallus (v. li.) unterstützen die Fabrikatshändler bei ihrer Bauplanung.
Techno-Aufsichtsrat Michael Ziegler, Architekt Jürgen Papadopoulos und Techno-Geschäftsführer Georg Wallus (v. li.) unterstützen die Fabrikatshändler bei ihrer Bauplanung. (Bild: Papadopoulos)

Der Automobilhandel ist im Umbruch. Die Elektromobilität, die Digitalisierung der Geschäftsprozesse und der Direktvertrieb der Fahrzeughersteller erfordern von den Bauherren ein Umdenken bei Neu- und Umbauten. Vor diesem Hintergrund kooperiert nun die Techno-Einkauf GmbH, die rund 150 Gesellschafter zählt, mit der Papadopoulos Group, einem international tätigen Unternehmen mit Architekten, Ingenieuren und Beratern.

Ziel ist es, die Vertragshändler bei ihren ersten Schritten und der Entscheidungsfindung für ein Autohausprojekt zu unterstützen. Zudem erstellen die Experten von Papadopoulos für die Techno-Gesellschafter individuelle Planungskonzepte und garantieren ihnen eine Kosten- und Terminsicherheit, heißt es in einer Pressemitteilung.

Projektarbeit in drei Stufen

Bei der Beratung steht am Anfang eine Machbarkeitsstudie. Sie sei der erste Schritt zum Erfolg, erklärt Geschäftsführer Jürgen Papadopoulos. „Die Bauberatung berücksichtigt dabei alle Kriterien, die am Point-of-Sales umzusetzen sind.“ Dafür hat Papadopoulos eine dreistufige Projektmethodik konzipiert: In der ersten Stufe analysieren die Berater den Händlerbetrieb und nehmen den Ist-Zustand auf. Stufe zwei beinhaltet die individuelle Projektplanung, Customer Journey (Wege, die der Kunde durchläuft) sowie die Gestaltung der Außen- und Innenarchitektur. Hier wird auch ein erster Kostenüberblick erarbeitet. Im dritten Schritt dokumentiert das Projektteam alle notwendigen Informationen und erstellt eine Projektlösung mit Handlungsempfehlungen, Kosten und allen notwendigen Maßnahmen.

Ganzheitliche Betrachtung notwendig

Der Vorteil der Bauberatung für die Techno-Gesellschafter ist nach Aussagen von Jürgen Papadopoulos die ganzheitliche Betrachtung des Händlerbetriebs. So werden neben den Zukunftsszenarien (Vertrieb, E-Mobilität) auch die Betriebsabläufe auf Effizienz und Effektivität geprüft. „Ich kann nur jedem raten, sich systematisch mit der Zukunft in seinem stationären Handel zu beschäftigen“, betont Papadopoulos. Das tut beispielsweise die Autohausgruppe Hahn, die als erster Techno-Gesellschafter die Bauberatung der Papadopoulos Associates GmbH mit Sitz in München in Anspruch nimmt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45806471 / Service)

Plus-Fachartikel

Nutzfahrzeugwerkstatt: Mit vereinten Kräften

Nutzfahrzeugwerkstatt: Mit vereinten Kräften

Das Truckcenter Schüttorfer Kreuz ist aus der Kooperation dreier Einzelunternehmen entstanden und vereint eine markenunabhängige Nfz-Werkstatt und eine Vertragswerkstatt für diverse Fabrikate unter einem Dach. Dabei war alles ganz anders geplant. lesen

Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Mit Nissan und Jeep haben Peter Jakob und sein Sohn Benjamin zwei Marken an Bord, die das Familienunternehmen derzeit stark herausfordern. Als wäre das nicht schon genug, vermarktet das Autohaus seit Kurzem auch noch Dodge und Ram. lesen