Suchen

Papadopoulos berät Techno-Gesellschafter

| Redakteur: Norbert Rubbel

Bei der Planung von Neu- und Umbauten erhalten die Handelspartner der Autohauskooperation Techno nun Unterstützung von den Architekten und Beratern der Unternehmensgruppe Papadopoulos.

Firmen zum Thema

Techno-Aufsichtsrat Michael Ziegler, Architekt Jürgen Papadopoulos und Techno-Geschäftsführer Georg Wallus (v. li.) unterstützen die Fabrikatshändler bei ihrer Bauplanung.
Techno-Aufsichtsrat Michael Ziegler, Architekt Jürgen Papadopoulos und Techno-Geschäftsführer Georg Wallus (v. li.) unterstützen die Fabrikatshändler bei ihrer Bauplanung.
(Bild: Papadopoulos)

Der Automobilhandel ist im Umbruch. Die Elektromobilität, die Digitalisierung der Geschäftsprozesse und der Direktvertrieb der Fahrzeughersteller erfordern von den Bauherren ein Umdenken bei Neu- und Umbauten. Vor diesem Hintergrund kooperiert nun die Techno-Einkauf GmbH, die rund 150 Gesellschafter zählt, mit der Papadopoulos Group, einem international tätigen Unternehmen mit Architekten, Ingenieuren und Beratern.

Ziel ist es, die Vertragshändler bei ihren ersten Schritten und der Entscheidungsfindung für ein Autohausprojekt zu unterstützen. Zudem erstellen die Experten von Papadopoulos für die Techno-Gesellschafter individuelle Planungskonzepte und garantieren ihnen eine Kosten- und Terminsicherheit, heißt es in einer Pressemitteilung.

Projektarbeit in drei Stufen

Bei der Beratung steht am Anfang eine Machbarkeitsstudie. Sie sei der erste Schritt zum Erfolg, erklärt Geschäftsführer Jürgen Papadopoulos. „Die Bauberatung berücksichtigt dabei alle Kriterien, die am Point-of-Sales umzusetzen sind.“ Dafür hat Papadopoulos eine dreistufige Projektmethodik konzipiert: In der ersten Stufe analysieren die Berater den Händlerbetrieb und nehmen den Ist-Zustand auf. Stufe zwei beinhaltet die individuelle Projektplanung, Customer Journey (Wege, die der Kunde durchläuft) sowie die Gestaltung der Außen- und Innenarchitektur. Hier wird auch ein erster Kostenüberblick erarbeitet. Im dritten Schritt dokumentiert das Projektteam alle notwendigen Informationen und erstellt eine Projektlösung mit Handlungsempfehlungen, Kosten und allen notwendigen Maßnahmen.

Ganzheitliche Betrachtung notwendig

Der Vorteil der Bauberatung für die Techno-Gesellschafter ist nach Aussagen von Jürgen Papadopoulos die ganzheitliche Betrachtung des Händlerbetriebs. So werden neben den Zukunftsszenarien (Vertrieb, E-Mobilität) auch die Betriebsabläufe auf Effizienz und Effektivität geprüft. „Ich kann nur jedem raten, sich systematisch mit der Zukunft in seinem stationären Handel zu beschäftigen“, betont Papadopoulos. Das tut beispielsweise die Autohausgruppe Hahn, die als erster Techno-Gesellschafter die Bauberatung der Papadopoulos Associates GmbH mit Sitz in München in Anspruch nimmt.

(ID:45806471)