Papst-Lambo wechselt für 715.000 Euro den Besitzer

Signierter Huracán wurde versteigert

| Autor: sp-x

Die Unterschrift von Papst Franziskus hat den Wert des Lamborghini Huracán deutlich gesteigert.
Die Unterschrift von Papst Franziskus hat den Wert des Lamborghini Huracán deutlich gesteigert. (Bild: Lamborghini)

Zum Preis von 715.000 Euro hat ein Bieter den päpstlichen Lamborghini Huracán ersteigert. Den 449 kW/610 PS starken Boliden hatte der Sportwagenhersteller Papst Franziskus im vergangenen Jahr geschenkt. Das für seine Bescheidenheit bekannte Kirchenoberhaupt segnete und signierte den in den Vatikanfarben Weiß und Gelb lackierten Sportwagen und ließ ihn nun für einen guten Zweck versteigern.

Das Geld kommt verschiedenen Hilfsorganisationen zugute. Regulär kostet der Zehnzylinder rund 200.000 Euro. Die Automobilexperten des Auktionshauses RM Sotheby's, über die der Lambo am Wochenende versteigert wurde, hatten den Wert zuvor auf bis zu 350.000 Euro geschätzt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45303083 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Die Hessengarage hat in einem Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch in die Ford-Modellwelt eintauchen. Das neue Projekt ist für die Emil-Frey-Gruppe weit mehr als ein Imageträger. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Andreas und Helmut Peter investieren weiterhin in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer der Mehrmarkengruppe sind davon überzeugt, dass es für den Unternehmenserfolg der Zukunft mehr braucht als nur digitale Kompetenz. lesen