Suchen

Opel Pause für den Insignia

Autor / Redakteur: dpa / Jens Rehberg

Bereits vor Wochen gab es Hinweise aus Hersteller-Kreisen auf eine bevorstehende Produktionspause in Rüsselsheim. Jetzt haben laut einem Pressebericht im Stammwerk tatsächlich schon die Weihnachtsferien begonnen.

Firma zum Thema

Insignia-Fertigung in Rüsselsheim.
Insignia-Fertigung in Rüsselsheim.
(Bild: Opel)

Opel hat am Stammsitz Rüsselsheim bereits die ersten Produktionsmitarbeiter in die Winter-Werksferien geschickt. Die Beschäftigten sollen voraussichtlich am 7. Januar kommenden Jahres zurückkehren und die Fertigung wieder aufnehmen, teilte das Unternehmen des PSA-Konzerns am Donnerstag mit.

Hintergrund sind die geringe Nachfrage nach dem in Rüsselsheim montierten Insignia sowie nach offizieller Sprachregelung die Vorbereitung der Produktionsanlagen auf zwei neue Modelle, die vom kommenden Sommer an das Werk besser auslasten sollen. Für die stark verlängerte Weihnachtsfreizeit werden Urlaub und Kurzarbeit genutzt. Zuvor hatte die „Wirtschaftswoche“ darüber berichtet.

Von Januar bis einschließlich Oktober sind in Deutschland mit knapp 8.000 Einheiten nur noch etwas mehr als die Hälfte des Vorjahresvolumens vom Insignia neu zugelassen worden.

(ID:47000309)