Personalmanagement: Kampf um die besten Köpfe

Wie gelingt es einem Kfz-Betrieb, die richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur zu finden, sondern sie auch noch langfristig an das Unternehmen zu binden? Ein neues Seminar der „Führungsakademie-Sylt“ vermittelt Konzepte und Strategien.

| Autor: Olivier Meyer

Bindung – die einzige Antwort auf Fachkräftemangel: Die Führungsakademie-Sylt bietet in Würzburg (30. Juli bis 1. August ) sowie in Hamburg (13. bis 15. August) ein neues Seminar für Führungskräfte an.
Bindung – die einzige Antwort auf Fachkräftemangel: Die Führungsakademie-Sylt bietet in Würzburg (30. Juli bis 1. August ) sowie in Hamburg (13. bis 15. August) ein neues Seminar für Führungskräfte an. (Bild: THOMAS FAUST)

Ohne Bindung keine Zukunft. Diese einfache Formel gilt für nahezu alle Wirtschaftszweige des Dienstleistungssektors, ganz besonders jedoch im Kfz-Gewerbe. Autohändler und Werkstätten, denen es nicht gelingt, ihre Fachkräfte zu halten, ziehen im wirtschaftlichen Wettbewerb den Kürzeren. Das betrifft natürlich auch den „Kampf um die besten Köpfe“ – Industrieunternehmen zahlen einfach deutlich höhere Löhne. Wenn die Lösung für Kfz-Betriebe also nicht darin besteht, Kandidaten für eine Stelle – genauso wie die bereits Angestellten – über das Gehalt zum Kommen und Bleiben zu bewegen, wie dann?

Antworten auf diese unternehmerisch überlebenswichtige Frage liefert ein neu entwickeltes, dreitägiges Seminar der Führungsakademie-Sylt, das vom 30. Juli bis 1. August in Würzburg sowie vom 13. bis 15. August in Hamburg stattfindet. Es wendet sich an Führungskräfte aus dem Kfz-Gewerbe, denn schließlich ist es eine ihrer Kernaufgaben, „die Mannschaft“ zusammenzuhalten und sich um die Besetzung neuer Stellen mit geeigneten Kandidaten zu kümmern.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45976317 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen