Suchen

Peugeot: Geschichte im Film

| Autor: Steffen Dominsky

Unter anderem mit 13 Kurzfilmen zelebriert die französische Marke ihr 210-jähriges Bestehen. Die können Interessierte ab Oktober auf diversen Social-Media-Kanälen sehen.

Firmen zum Thema

Dass Peugeots robuste Automobile waren, demonstrierten sie speziell ab den Siebzigern bei afrikanischen Rallyes.
Dass Peugeots robuste Automobile waren, demonstrierten sie speziell ab den Siebzigern bei afrikanischen Rallyes.
(Bild: Peugeot)

Ab Donnerstag, den 1. Oktober, zeigt Peugeot auf seinen Social-Media-Kanälen 13 neue Kurzfilme. Sie porträtieren unter anderem die bekanntesten Modelle des französischen Autobauers und dessen Erfolge im Motorsport. Anlass für die Filme ist der 210. Geburtstag der Löwenmarke; gegründet wurde das Unternehmen Peugeot Freres Aines am 26. September 1810. Zu sehen sind die Videos auf Youtube, Facebook, Twitter und Instagram.

Aus Sicht von Oldtimerfans dürften vor allem folgende Filme interessant sein:

Peugeot 205: Bestseller und Legende des Motorsports

Im Jahr 1983 feierte der 205 seine Weltpremiere und wurde ein großer Erfolg. Bis 1998 produzierte Peugeot insgesamt 5.278.050 Fahrzeuge dieses Modells. Für seine große Beliebtheit sorgten sein modernes Design sowie die Cabriolet- und die sportliche GTi-Version.

Die Rallyes: Peugeot dominiert in Sand, Matsch und Staub

1978 gewann das 504 Safari Coupé die kenianische Rallye Safari. Es war der Auftakt für zahlreiche Erfolge im Rallyesport. In seiner Rallyezeit siegte Peugeot bei insgesamt 48 Rennen und zeigte damit die Qualität seiner Modelle auf verschiedensten Terrains.

Pikes Peak: Einer der gefährlichsten und wildesten Anstiege der Welt

In den Jahren 1988 und 1989 gewann der 405 T16 zweimal hintereinander den Pikes Peak International Hill Climb. Nach 25 Jahren holte sich 2013 Sebastien Loeb mit seinem 208 T16 in einer Bestzeit von 8:13.878 Minuten den Sieg.

Die Scharlatane beim Indy 500

Diesen Namen erhielten drei junge Männer, die in den Zehnerjahren zu den Erfindern des modernen Rennwagens wurden: Georges Boillot, Jules Goux und Paolo Zuccarelli. Sie schufen den L76, mit dem Jules Goux 1913 bei den Indianapolis 500 als erster Europäer gewann.

Der Peugeot 404: die elegante Ikone

Der 404 aus der Feder von Pininfarina verkörperte die neue Generation französischer Limousinen. Neben der Limousine gab es einen Kombi, ein Coupé und ein Cabriolet. Der 404 verkaufte sich zwischen 1960 und 1988 weltweit fast drei Millionen Mal.

Armand Peugeot: Pionier der Automobilgeschichte

Armand Peugeot (1849 bis 1915) hat immer an die Zukunft des Autos geglaubt, oft gegen alle Widerstände. Dank seiner visionären Ideen und seiner Ausdauer hat Peugeot sich in der Autowelt einen Namen gemacht.

Typ 1, 2 und 3: die ersten Peugeot-Automobile

1889 im Rahmen der Pariser Weltausstellung zeigte Peugeot den Prototypen eines dampfbetriebenen Dreirads. Es war der Typ 1, das erste Automodell, das jemals von Armand Peugeot gebaut und verkauft wurde.

Der Peugeot Eclipse 401 brachte eine Weltneuheit

1932 träumte Georges Paulin vom Offenfahren, ohne sich um das Verdeck sorgen zu müssen. Er erfand das elektrisch versenkbare Hardtop. Peugeot kaufte das Patent und testete es bei den Modellen 301, 401 und 601.

(ID:46863402)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group