Suchen

Peugeot holt die AVAG ins Boot

| Autor: Jens Rehberg

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der größte deutsche Opel-Händler auch die neuen Schwesterfabrikate der Marke mit dem Blitz verkauft. Das Engagement bleibt allerdings zunächst überschaubar.

Firmen zum Thema

Seit Anfang Oktober glänzt in Landshut wieder eine Peugeot-Signalisation.
Seit Anfang Oktober glänzt in Landshut wieder eine Peugeot-Signalisation.
(Bild: Katja Mayer-Hohmuth)

Nach Mercedes hat die umsatzstärkste deutsche Autohandelsgruppe in diesem Jahr noch ein weiteres Fabrikat ins Programm genommen: Peugeot. Am vergangenen Wochenende startete das Fabrikat offiziell beim Autohaus Sieber (Opel, Subaru) in Landshut. Im Gespräch mit »kfz-betrieb« peilte Geschäftsführer Tim Wagner für das erste volle Verkaufsjahr 100 bis 150 Neuwagen mit der Löwenmarke an. „Mittelfristig wollen wir in Landshut 200 bis 300 Einheiten verkaufen."

Bereits seit einigen Jahren hatte Peugeot in der niederbayrischen Stadt einen Open Point. Um diesen besetzen zu können, verlegte Tim Wagner seinen Subaru-Schauraum an seinen zweiten Standort ins 20 Kilometer entfernte Dingolfing und baute die frei gewordene Fläche in der aktuellen CI-Stufe der Löwenmarke aus. Die Werkstatt im Stammhaus bedient künftig die Servicekunden aller drei Fabrikate.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Um in der neuen Aufstellung durchstarten zu können, hat Tim Wagner im Vorfeld frische Kräfte für die Markenbetreuung von Subaru und Peugeot – sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich – ausgebildet. Zudem sucht der AVAG-Tochterbetrieb derzeit noch weitere Mitarbeiter.

Wie AVAG-Vorstandssprecher Roman Still zuletzt im Interview mit »kfz-betrieb« sagte, sind zunächst keine weiteren Peugeot-Eröffnungen geplant. Man wolle – ähnlich wie mit Mercedes in Österreich – „erst einmal Erfahrungen sammeln“, bevor das Fabrikat weiter im Filialnetz ausgerollt wird.

Das Autohaus Sieber beschäftigt aktuell 60 Mitarbeiter. Zuletzt vermarktete der Betrieb an seinen zwei Standorten 800 Neu- und 1.000 Gebrauchtfahrzeuge. Sieber miteingerechnet hat Peugeot derzeit 144 Vertriebspartner am Netz.

Insgesamt hat die AVAG im gerade abgeschlossenen letzten Geschäftsjahr über seine europaweit 178 Standorte über 130.000 Autos verkauft. Die Gruppe setzt mittlerweile jährlich rund 2,3 Milliarden Euro um. In Deutschland vertritt die AVAG mittlerweile 14 Automarken.

(ID:45624163)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«