Pirelli Deutschland: Vertriebsgeschäft unter neuer Führung

Autor: Viktoria Hahn

Der Reifenhersteller hat Anfang des Jahres seine deutsche Vertriebsleitung neu besetzt. Erik Vecchiet ist der Geschäftsführer von Pirelli Österreich und folgt auf Laurent Cabassu, der den Posten als Interimslösung seit Juli 2019 innehatte.

Firmen zum Thema

Erik Vecchiet ist der neue Leiter Vertrieb und Marketing Ersatzgeschäft für Pirelli in Deutschland und Dänemark.
Erik Vecchiet ist der neue Leiter Vertrieb und Marketing Ersatzgeschäft für Pirelli in Deutschland und Dänemark.
(Bild: Pirelli)

Pirelli Deutschland hat Erik Vecchiet Anfang des Jahres zum neuen Leiter Vertrieb und Marketing Ersatzgeschäft Deutschland und Dänemark ernannt. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Breuberg mit. In dieser Funktion folgt der 44-Jährige auf Laurent Cabassu, Leiter Sales Replacement Europe. Dieser hatte im Juli 2019 zusätzlich zu seiner bestehenden Position die Führung des Bereichs Vertrieb und Marketing von Pirelli Deutschland als Interimslösung übernommen.

Nach einem Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität L. Bocconi, startete Vecchiet seine berufliche Karriere 2002 in der Konzernzentrale von Pirelli. Ab 2006 besetzte der gebürtige Mailänder verschiedene Führungspositionen an Pirelli Standorten im deutschsprachigen Großraum. 2018 übernahm er als Direktor Zentraleuropa die Landesverantwortung für die Märkte Schweiz, Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Tschechien und die Slowakei.

Zusätzlich zu seinen neuen Aufgaben in Deutschland und Dänemark bleibt Vecchiet als Geschäftsführer Pirelli Österreich für den österreichischen Markt verantwortlich.

(ID:46636429)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin des Newsdesk von »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG