Pirelli streicht den Kalender 2021

Spende für den Kampf gegen Corona

| Autor: Jan Rosenow

Der Pirelli-Kalender 2020 mit Emma Watson bekommt erst einmal keinen Nachfolger.
Der Pirelli-Kalender 2020 mit Emma Watson bekommt erst einmal keinen Nachfolger. (Bild: Alessandro Scotti)

Firmen zum Thema

Der italienische Reifenhersteller Pirelli hat angesichts des derzeitigen Covid-19-Notstands beschlossen, die Produktion seines berühmten Kunstkalenders einzustellen und dessen Veröffentlichung für 2021 zu streichen. Stattdessen will das Unternehmen 100.000 Euro für den Kampf gegen das Coronavirus sowie dessen Erforschung spenden.

Es ist übrigens nicht die erste Publikationspause für den Pirelli-Kalender, der erstmals 1964 erschienen war. Die Produktion wurde bereits 1967 sowie von 1975 bis 1983 unterbrochen. „Der beispiellose Covid-19-Notstand hat uns gezwungen, dies nun erneut zu tun. Wir werden zu gegebener Zeit zu dem Projekt zurückkehren, gemeinsam mit den Menschen, die aktuell mit uns daran gearbeitet haben“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und CEO von Pirelli, Marco Tronchetti Provera.

Pirelli-Kalender 2020: Shakespeare modern interpretiert

Pirelli-Kalender 2020: Shakespeare modern interpretiert

05.12.19 - Für die neueste Ausgabe des Kult-Kalenders hat sich Fotograf Paolo Roversi auf die Suche nach der tragischen Figur der Julia gemacht. Dafür lichtete der Italiener neun Frauen ab – darunter Emma Watson, Kristen Stewart, Claire Foy und seine eigene Tochter. lesen

Jan Rosenow
Über den Autor

Jan Rosenow

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46463236 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen