270477,229907,200127

Pit-Stop wechselt den Besitzer

Umbau der Kette zu einem Franchise-System

30.07.2010 | Autor: Norbert Rubbel/Andreas Grimm

Interessant wird die Neuakquisition für PV Automotive nach eigenen Angaben vielmehr durch die Erweiterung des Systemangebot für Werkstattbetriebe, die dem Teilegroßhändler helfe, Marktanteile im Handel mit Fahrzeugteilen zu sichern. Der Kauf ergänzt zudem das bestehende PV-Markenportfolio mit den beiden Werkstattsystemen sowie dem Online-Suchportal meinewerkstatt.de.

Deutlich ausgebaut werden sollen die Leistungen in den Pit-Stop-Betrieben. Die derzeitige Fokussierung auf Auspuff, Bremsen und Schnellserviceangebote sei angesichts der sinkenden Umsätze mit diesen Komponenten nicht mehr zeitgemäß, verdeutlichte Rahmede. Vielmehr sollen die Betriebe künftig alle Reparaturen rund ums Auto anbieten können. „Service und Reparatur haben sich in den vergangenen Jahren zu komplexen Dienstleistungen entwickelt, die in erster Linie lokal erbracht werden müssen, angepasst an die individuellen Bedürfnisse der Kunden vor Ort“, so der PV-Automotive-Geschäftsführer.

Zusammenschluss von Umsatzschwergewichten

Unternehmensangaben zufolge erwirtschaftete Pit-Stop mit seinen bundesweit 400 Filialen im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 120 Millionen Euro. Der neue Eigentümer PV Automotive ist derzeit an bundesweit 90 Standorten vertreten und verbuchte 2009 einen Jahresumsatz von rund 350 Millionen Euro.

Zufrieden mit dem Verkauf zeigte sich auch der bisherige Eigentümer und Investor BluO. „Mit seiner langjährigen Erfahrung im freien Werkstattgeschäft ist PV Automotive der richtige Partner, um Pit-Stop in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, sagte bluO-Gesellschafter Peter Löw laut einer Pressemitteilung. Der Münchner Finanzinvestor hatte die Werkstattkette erst im Mai 2009 von der britischen Kwik-Fit Gruppe zu 100 Prozent übernommen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 355672 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen