Pneumobil schluckt Reifen-Wagner

Sämtliche Wagner-Mitarbeiter werden übernommen

| Autor: Gerd Steiler

(Foto: Wagner)

Die Pirelli-Tochter Pneumobil übernimmt zum 1. September 2013 Reifen-Wagner Autotechnik in Landshut. Laut einer aktuellen Pressemitteilung übernimmt Pneumobil das gesamte Servicenetz von Reifen-Wagner, das derzeit 10 Filialen in Bayern umfasst, sowie sämtliche rund 100 Wagner-Mitarbeiter. Durch die Erweiterung des Filialnetzes will Pneumobil nach Angaben von Geschäftsführer Christian Mühlhäuser „seine regionale Präsenz ausbauen und sein Serviceangebot weiter verbessern“.

Das Traditionsunternehmen Reifen-Wagner wurde in den 1920er Jahren gegründet und entwickelte sich seither vom reinen Reifenfachhandel hin zur Kfz-Werkstatt. Das Leistungsportfolio von Reifen-Wagner umfasst das gesamte Servicespektrum rund ums Auto, darunter Kfz-Reparaturen aller Art, Fahrzeuginspektionen, Spurprüfungen sowie Scheibenreparatur und -austausch für Pkw und Lkw.

Die Pirelli-Tochter Pneumobil mit Sitz in Breuberg/Odenwald beschäftigt in seinen bundesweit rund 60 Filialen aktuell etwa 400 Mitarbeiter. Die Filialen befinden sich in Regionen wie Hamburg, Hannover, Frankfurt, Stuttgart, dem Ruhrgebiet und Bayern. Das Leistungsangebot von Pneumobil umfasst Reifen, Felgen, Kfz-Zubehör, Rußpartikelfilter und Kfz-Service.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42247395 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Leasingrückläufer: Mehr als genug

Leasingrückläufer: Mehr als genug

Der Markt ist übervoll mit Gebrauchtwagen: Auf Zukaufsplattformen der Hersteller wachsen die Bestände, die Zugangsbedingungen wurden gelockert. Damit steht das Remarketing von Rückläufern vor neuen Herausforderungen. lesen

Neue Geschäftsführung: Die Entwicklung vernetzen

Neue Geschäftsführung: Die Entwicklung vernetzen

Die Dekra Automobil GmbH hat seit Juni eine neue Geschäftsführung. Unter dem Vorsitz von Wolfgang Linsenmaier sollen die Geschäftsbereiche Gutachten, Prüfwesen und Industrie enger zusammengeführt werden. lesen