Porsche: Destination Investition

Die Luxusmarke führt die neue Handelsarchitektur „Destination Porsche“ ein. Viele Partner haben aber erst in den vergangenen Jahren auf Wunsch des Herstellers im bisherigen Erscheinungsbild neu gebaut oder umgebaut. Der jetzige Vorstoß trifft im Handel auf geteiltes Echo. Doch eine andere Wahl, als erneut den Spaten in die Hand zu nehmen, hat er nicht.

| Autor: Martin Achter

(Bild: Porsche)

Die Temperaturen trieben an diesem Tag Ende Juli in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Holzwickende nahe Dortmund so manchem den Schweiß auf die Stirn. Trotzdem nahm dort bei knapp 40 Grad Celsius eine Gruppe von Vertretern der Automobilwirtschaft den Spaten in die Hand, darunter Porsche-Deutschland-Chef Alexander Pollich.

An diesem Tag fiel der Startschuss für die neue Handelsarchitektur der Marke: Die Hülpert-Gruppe begann in unmittelbarer Nähe zu der Ruhr-Großstadt mit dem Neubau des Porsche-Zentrums Dortmund – das erste weltweit, das nach dem neuen Standard komplett neu errichtet wird.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46119215 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen