Porsche ergänzt Führungsspitze in Hamburg

Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm, Andreas Grimm

Das Porsche-Zentrum Hamburg Nord-West steht künftig unter der Leitung von Steffen Knies. Sein Vorgänger hatte die Gesamtverantwortung für den Markt Hamburg übernommen.

Firma zum Thema

Steffen Knies leitet das Porsche-Zentrum Hamburg Nord-West.
Steffen Knies leitet das Porsche-Zentrum Hamburg Nord-West.
(Foto: Porsche)

Steffen Knies übernimmt zum 1. Februar 2015 die Leitung des Porsche Zentrum Hamburg Nord-West. In seiner neuen Funktion soll der 49-Jährige laut einer Porsche-Mitteilung zusammen mit Mathias Busse die Geschicke der Sportwagenmarke im Großraum Hamburg voranbringen. Busse ist Geschäftsführer der Porsche-Niederlassung Hamburg und hat zugleich die Gesamtverantwortung für beide Niederlassungsbetriebe inne. Er wechselte im Herbst in diese Position, nachdem sein Vorgänger Andreas Tetzloff in die Geschäftsführung des Autohauses Kunzmann gewechselt war.

Der 49-jährige Knies arbeitete er zuletzt als Verkaufsleiter im Porsche Zentrum Hamburg Nord-West. Seine Karriere startete er 1985 bei BMW in Hamburg, 1991 wechselte er zu Porsche. Im Porsche Zentrum Hamburg Nord-West folgt er auf Busse, der seit 2011 die Geschicke des Standortes geleitet hatte.

Bildergalerie

Die Porsche Deutschland GmbH betreut das Marktgebiet Hamburg seit dem Jahr 2011 direkt mit einer Niederlassung. Seit einigen Jahren arbeitete der Hersteller an einer Neuaufstellung des Geschäfts in der Hansestadt und investierte dafür im vergangenen Jahr laut Porsche-Chef Klaus Zellmer „einen zweistelligen Millionenbetrag“. Im Januar 2015 konnte das Porsche-Zentrum Hamburg Nord-West an den neuen Standort in der Holsteiner Chaussee (Autobahndreieck Hamburg-Nordwest) umziehen. Die Planungen für den Neubau des Porsche-Zentrum Hamburg am Alstergate laufen noch.

(ID:43181294)