Praktisches Wirtschaftswissen für Berufsschüler

Redakteur: Johannes Büttner

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Gründerpreis für Schüler hat begonnen. Der Wettbewerb will Schülern und Studenten spielerisch Wirtschaftswissen vermitteln. Auch Berufsschüler können teilnehmen und Geldpreise gewinnen.

Firmen zum Thema

Wirtschaftswissen wird für junge Menschen immer wichtiger. Der Deutsche Gründerpreis für Schüler bietet als Existenzgründer-Planspiel Lehrern die Möglichkeit, das Thema Wirtschaft spannend und praxisorientiert über vier Monate hinweg an ihre Schüler zu vermitteln. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Zeitschrift „Stern“, den Sparkassen, dem ZDF und Porsche.

Das Planspiel kann als fächerübergreifende Lerneinheit, beispielsweise in Form von Projektarbeit, problemlos in den Unterricht integriert werden. Ab sofort und bis zum 15. Februar 2011 können sich interessierte Nachwuchsgründer als Team unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler für eine Teilnahme bewerben.

Erstmals haben die Nachwuchsgründer die Möglichkeit, nicht nur von einem Coach, einem Spielbetreuer der Sparkasse und einem Unternehmerpaten unterstützt zu werden, sondern zusätzlich von der Erfahrung eines weiteren Unternehmers im Rahmen eines persönlichen Treffens zu profitieren. Das sind vor allem Firmeninhaber, die selbst einmal für den Deutschen Gründerpreis nominiert bzw. diesen gewonnen haben. Das Treffen findet gegen Ende der Spielphase statt. Die Unternehmer beurteilen den Businessplan des Teams und stehen für Fragen zur Verfügung.

Preise und Siegerehrungen

Jedes Team erhält ein schriftliches Feedback zum Businessplan sowie Teilnahmezertifikate. Die zehn besten Teams gewinnen Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro und werden zur Bundessiegerehrung nach Hamburg im Juni 2011 eingeladen.

Die fünf besten Teams fahren im September zusätzlich ins Future Camp und nehmen an einem exklusiven Management- und Persönlichkeitstraining teil. Das Siegerteam wird im Rahmen der Verleihung des Deutschen Gründerpreises in der Kategorie Schüler ausgezeichnet.

Zum Teil sind weitere Preise auf Landes- oder regionaler Ebene ausgeschrieben. Genauere Informationen dazu finden Interessenten ebenfalls auf www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler.

(ID:365224)