Praxis-Tipp: Unrealistische Zeiten

Autor / Redakteur: IFL / Dipl. Ing. (FH) Konrad Wenz

Nissan gibt den Arbeitswert für die Erneuerung der Laufschiene der Schiebetür beim NV 200 mit 19 AW an. Die Arbeit ist in dieser Zeit nicht zu schaffen, meldet die Interessengemeinschaft Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL).

Erforderliche Schnittstellen für Teilersatz Schweller/Einstieg hinten links/rechts.
Erforderliche Schnittstellen für Teilersatz Schweller/Einstieg hinten links/rechts.
(Bild: IFL)

Die Interessengemeinschaft Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL – siehe Kasten) gibt in ihren sogenannten Temis (Technische IFL-Mitteilung) regelmäßig Reparatur- und Kalkulationstipps für Werkstätten und Sachverständige. Im Folgenden geht es um den Nissan NV 200 (Kasten Comfort) bei dem die Erneuerung der unteren Laufschiene für die Schiebetür zu Problemen führen kann. Wichtig: Diese IFL-Information gilt nur in Verbindung mit einem Schweller-Teilersatz außen.

Unzugänglicher Bereich

Ausgangssituation: Die untere Laufschiene der Schiebetür ist vorne und hinten in einem unzugänglichen Bereich (Rückseite) auf der Verstärkung des Einstiegsbereichs widerstandspunktgeschweißt. Der für die Erneuerung der Laufschiene der Schiebetür hinterlegte Arbeitszeitrichtwert ist mit 19 AW unrealistisch, da für deren Erneuerung das Schweller-Außenblech (Teilbereich Kniestück/B-Säule) entfernt und erneuert werden muss. Weiterhin kann es erforderlich sein, dass der Karosseriebauer das Verstärkungsblech, auf dem die Führungsschiene aufgeschweißt ist, gleichfalls erneuern beziehungsweise instand setzen muss. Hinzu kommt, dass es für die in Wagenfarbe lackierte Laufschiene bisher keine Lackierposition in den Kalkulationssystemen gibt.