Juhu Auto Preismodell mit „Geld-zurück-Effekt“

Autor: Silvia Lulei

Bislang können Händler bei Juhu Auto noch kostenfrei Fahrzeuge inserieren. Das ändert sich zum 1. Januar 2021: Dann verlangt die BDK-Plattform 9,99 Euro pro Auto. Unter gewissen Umständen bekommen Autohäuser jene Gebühr aber zurück.

Firmen zum Thema

Bei Juhu Auto sind über 100.000 Fahrzeuge inseriert.
Bei Juhu Auto sind über 100.000 Fahrzeuge inseriert.
(Bild: BDK)

Die BDK hat ihr Preismodell für die Fahrzeugbörse Juhu Auto ab dem 1.1.2021 festgelegt: Demnach zahlt der Händler pro eingestelltem Fahrzeug 9,99 Euro netto. Doch die Autohäuser können sich jene Gebühr zurückholen. Jener Fall tritt ein, wenn ein Händler ein bei Juhu Auto inseriertes Fahrzeug mit einer Finanzdienstleistung der BDK oder ALD Lease Finanz verkauft. Dabei ist es egal, über welchen On- oder Offline-Kanal der Kundenkontakt zustande kommt.

Mit diesem „Geld-zurück-Effekt“ will die Bank den „partnerschaftlichen Anspruch von Juhu Auto“ unterstreichen, erklärt Martin Guse, der für die Plattform verantwortliche Geschäftsführer der BDK. „Die maximalen Kosten eines Inserats sind für unsere Handelspartner immer transparent, planbar und reduzieren sich im besten Fall durch den ‚Geld-zurück-Effekt‘ auf null Euro.“

So gestaltet sich das neue Preismodell von Juhu Auto.
So gestaltet sich das neue Preismodell von Juhu Auto.
(Bild: BDK)

Neukunden dürfen zwei Wochen kostenfrei inserieren

Ein weiteres Zusatzpaket schnürt die BDK für Neukunden: Autohäuser, die sich ab dem 1.1.2021 für eine Teilnahme an Juhu Auto entscheiden, können die ersten 14 Tage nach Vertragsabschluss ihre Fahrzeuginserate kostenfrei hochladen. Bereits teilnehmende Händler können noch bis Ende des Jahres ihre Inserate gratis einstellen.

„Wir bieten dem Handel mit Juhu Auto einen attraktiven Vertriebskanal und verfolgen dabei das Ziel, die Unabhängigkeit der Betriebe im Wettbewerb um digitale Kundenleads zu stärken“, betont Guse. „Deshalb werden wir Einnahmen, die wir über die Plattform generieren, konsequent in ihre Weiterentwicklung, den Ausbau des Fahrzeugbestands und die Vermarktung reinvestieren.“

Seit dem Launch im November 2019 ist Juhu Auto dynamisch gewachsen. Aktuell befinden sich laut BDK auf der Plattform über 100.000 Fahrzeugangebote an mehr als 1.000 Händlerstandorten. Die monatlichen Zugriffsraten sollen im sechsstelligen Bereich liegen.

(ID:47019384)

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Fachredakteurin Kfz-Gewerbe, Vogel Communications Group