Händlerevent während Corona Premium Cars Rosenheim setzt Netzwerktreff um

Autor Julia Mauritz

Größere Präsenzveranstaltungen sind angesichts komplexer Hygieneanforderungen nach wie vor eine Ausnahme: Das Rosenheimer Jaguar-Land-Rover-Autohaus hatte sich davon nicht abschrecken lassen und zum Gentlemen Art Lunch geladen. Das sprach die regionale Prominenz an.

Firmen zum Thema

Willi Bonke (von links), Geschäftsführer von Premium Cars Rosenheim, mit Dominik Reiner, General Manager des Luxushotels Mandarin Oriental und Prof. Ralph Speth, dem ehemaligen CEO von Jaguar Land Rover.
Willi Bonke (von links), Geschäftsführer von Premium Cars Rosenheim, mit Dominik Reiner, General Manager des Luxushotels Mandarin Oriental und Prof. Ralph Speth, dem ehemaligen CEO von Jaguar Land Rover.
(Bild: Stefan Heigl)

In einer Region mit hoher Kaufkraft vertreten zu sein, ist für ein Autohaus, das Jaguar und Land Rover vertreibt, ein Vorteil. Doch wenn man sich gegen die starke Konkurrenz im Premiumsegment behaupten muss, ist Ideenreichtum gefragt. Premium Cars Rosenheim setzt konsequent auf hochwertige Veranstaltungen, um die Bekanntheit in seinem Marktgebiet zu steigern. Neben dem Ladies Art Lunch hat auch der Gentlemen Art Lunch einen festen Platz im Terminkalender des Rosenheimer Jaguar- und Land-Rover-Autohauses: Dabei handelt es sich um ein Netzwerktreffen, in dem rund 100 Männer mit Führungspositionen zusammenkommen.

Trotz der besonderen Herausforderung, ein solche Präsenzveranstaltung mitten in der Corona-Pandemie zu organisieren, entschieden sich Willi Bonke, Geschäftsführer von Premium Cars Rosenheim und Dr. Sonja Lechner, Geschäftsführerin von Kunstkonnex Artconsulting, die das Eventformat vor einigen Jahren ins Leben gerufen hatte, die Veranstaltung umzusetzen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Sie luden Unternehmer, CEOs, Ärzte, Museumsdirektoren, Künstler, Verleger, Juristen, Galeristen, Auktionatoren, Journalisten und sogar Staatsminister in das Mandarin Oriental Hotel München ein. Mit Sushi und Champagner wurde zunächst im hauseigenen Restaurant die Neuausrichtung der Zukunft nach Corona thematisiert. Auf der Dachterrasse wurde dann über die Zukunft der Elektromobilität diskutiert. Den Abschluss bildete, wie es der Name des Events bereits suggeriert, die Führung durch eine Kunstausstellung im Münchner Luxushotel.

(ID:47559314)