Deutscher Werkstattpreis Pro Carline schnürt das Rundum-Sorglos-Paket für seine Kunden

Autor: Jan Rosenow

Der Betrieb in der Nähe von Görlitz zeigt, dass Digitalisierung keine Frage der Größe ist. Und dass auch ein Betrieb mit nur vier Mitarbeitern ein Komplettdienstleister in Sachen Mobilität sein kann. Das überzeugte auch die Jury des Deutschen Werkstattpreises.

Firmen zum Thema

Mit dem Namen Pro Carline hat sich Andre Jähne eine hohe Bekanntheit in seiner Region erarbeitet.
Mit dem Namen Pro Carline hat sich Andre Jähne eine hohe Bekanntheit in seiner Region erarbeitet.
(Bild: Schreiner/»kfz-betrieb«)

Auf den ersten Blick ist die freie Werkstatt Pro Carline von Kfz-Meister Andre Jähne in Lawalde (Sachsen) ein Betrieb wie viele andere. Doch wer hinter die Kulissen schaut, der merkt schnell: Der Inhaber hat in den 20 Jahren seit der Unternehmensgründung sehr viel richtig gemacht. Beispiel Digitalisierung: Von Anfang an nutzt er die Werkstattsoftware Werbas zur Organisation des Betriebsablaufs. Alle dafür tauglichen Werkstattgeräte sind mittels Asanetwork vernetzt. Die Werkstattaufträge werden digital bearbeitet und in der elektronischen Kundenakte gespeichert. Der Server des Betriebs steht übrigens nicht im Keller, wo er bei Hochwasser oder Feuer zerstört werden könnte, sondern in einem gut bewachten Rechenzentrum im nahen Bautzen.

So gut sind viele Markenautohäuser nicht aufgestellt – doch Andre Jähne zeigt, dass es keinen Großbetrieb braucht, um den Kunden als regionaler Mobilitätsdienstleister in allen Servicesegmenten helfen zu können. Pro Carline führt neben den üblichen Wartungs- und Reparaturarbeiten auch Karosseriereparaturen, Smart Repair und Scheibenwechsel aus, schraubt an Elektroautos und schreckt auch vor Motorrädern nicht zurück. Und nicht zuletzt ist der Betrieb ein Tuningspezialist und erledigt auch größere Umbauten, etwa komplette Fahrwerksoptimierungen.

Neueste Entwicklung: Andre Jähne hat im gleichen Ort einen gut eingeführten Reifenfachbetrieb übernommen, dessen Inhaber sein Geschäft altersbedingt aufgeben wollte. Nun kann er seine Kapazität im Reifen- und Rädergeschäft und in der Einlagerung deutlich steigern. Und so ist von Pro Carline auch in Zukunft noch einiges zu erwarten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Preisverleihung am Vorabend der Fachtagung für Freie Werkstätten

Pro Carline ist einer der Bewerber um den deutschen Werkstattpreis, die wichtigste unabhängige Auszeichnung für freie Werkstätten in Deutschland. Die Jury, die aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb«, der Automechanika Frankfurt, Continental und der GTÜ besteht, hat bereits entschieden, dass Pro Carline in die Top Ten 2021 kommt.

Auf welchem Platz der Betrieb endgültig landet, wird erst bei der Preisverleihung am 8. Oktober 2021 bekannt gegeben. Dieses feierliche Event findet am Vorabend der Fachtagung für freie Werkstätten und Servicebetriebe statt. Für Besucher der Fachtagung ist die Teilnahme an der Preisverleihung übrigens kostenlos.

Weitere Informationen zur Fachtagung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

(ID:47541841)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group