Produktion von Beatmungsgeräten: Ford bündelt Kräfte mit weiteren US-Großkonzernen

Trump erteilt Genehmigung

| Autor: dpa

Ford will in der Corona-Krise Medizintechnik herstellen.
Ford will in der Corona-Krise Medizintechnik herstellen. (Bild: Ford)

Der US-Autobauer Ford sowie die Konzerne General Electric (GE) und 3M bündeln ihre Kräfte, um die Produktion der in der Corona-Krise dringend benötigten Beatmungsgeräte zu beschleunigen. Es gehe darum, den Menschen an den „Frontlinien der Krise“ zu helfen, verkündete Fords Verwaltungsratschef Bill Ford am Dienstag.

Über die Kooperation mit GE und 3M hinaus plane der US-Autobauer auch noch, mehr als 100.000 Plastikgesichtsmasken pro Woche in einer eigenen Fabrik zu fertigen und seine 3D-Druck-Technik für Schutzausrüstung einzusetzen.

Corona: GM und Ford stoppen Auto- und prüfen Medizintechnik-Produktion

Corona: GM und Ford stoppen Auto- und prüfen Medizintechnik-Produktion

19.03.20 - Auch die US-Autobauer General Motors und Ford fahren ihre Fahrzeugproduktion vorerst herunter. Beide hegen im Umgang mit der Corona-Pandemie aber Alternativpläne. lesen

Die größten US-Autobauer General Motors (GM) und Ford hatten der US-Regierung bereits in der vergangenen Woche versprochen zu prüfen, ob sie bei der Produktion medizinischer Ausrüstung wie Beatmungsgeräten behilflich sein könnten. Präsident Donald Trump hatte am Sonntag bei Twitter erklärt, er habe den beiden Unternehmen und auch dem Elektroautobauer Tesla die Genehmigung dafür erteilt. Experten bezweifeln jedoch, dass sich deren Fabriken zur Autoproduktion auf die Schnelle entsprechend umrüsten lassen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46458725 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen