Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

PSA Retail: Holpriger Weg zur schwarzen Null

Autor: Christoph Baeuchle

Die Konzerntochter PSA Retail soll als eigenständiges Unternehmen agieren. Das bringt Ärger mit sich und sorgt für Widerstände. Geschäftsführer Florian Müller will die Fehler der Vergangenheit ausräumen und die Herausforderungen der Zukunft meistern. Das führt zum Spagat in der Gegenwart. Mit Opel gilt es zudem eine neue Marke zu integrieren.

Firma zum Thema

(Bild: Baeuchle/»kfz-betrieb«)

Florian Müller: Opel ist ein wichtiger Teil in der globalen Strategie von PSA Retail. Entsprechend groß sind die Erwartungen an die Marke. Wir gehen wir davon aus, 2021 in Köln rund 1.000 Neuwagen zu verkaufen.

In Köln erfolgt der Deutschlandstart. Wann werden andere Niederlassungen folgen?

In Köln hat es sich so ergeben, das passt sehr gut. Ganz im Sinne der globalen Strategie von PSA Retail prüfen wir regelmäßig die Möglichkeiten Standort für Standort. Wenn es für eine Konzernmarke und für PSA Retail Sinn ergibt, denken wir über geeignete Maßnahmen nach.