Autoservicetage 2016

PSA stellt sich im Servicemarkt neu auf

Jetzt gratis Video anschauen!

Der PSA-Konzern hat den Servicemarkt als zentrale Umsatzsäule entdeckt. Dazu will der Konzern grundsätzlich alle Teilekunden bedienen, egal ob sie im Vertragsbetrieb reparieren lassen oder selbst Hand anlegen. „Unser Anspruch ist, alle Servicekunden zu bedienen“, sagte René Bernard Tchamendje, Leiter Budgetsteuerung und Geschäftsentwicklung Aftersales von PSA Deutschland, auf den Autoservicetagen. Er erläutert, mit welchen abgestuften Maßnahmen der Hersteller die Sicherheitskunden, die Smartbuyer und die Feierabendmechaniker anspricht, um die Werkstätten der Betriebe auszulasten, und die eigenen Teile zu verkaufen.
 
Ein Element ist dabei die digitale Ansprache. Ob nun die Sicherheitskunden mit passenden Anschreiben in die Werkstatt geholt werden („HU-Termin steht an“), ob eine Terminbuchung bei den Eurorepar-Betrieben oder die Versorgung der Do-it-yourself-Autofahrer mit Ersatzteilen über Webshops.