Rädereinlagerung: Nach dem Baukastenprinzip

Wer mehr Kundenräder einlagern will, aber nur wenig Platz dafür zur Verfügung hat, sollte sich beraten lassen. Die Lieferanten von Räderregalen und -hallen bieten ihren Kunden flexible Lagersysteme an.

| Autor: Norbert Rubbel

Die Räder- und Reifenregale der Lieferanten bestehen aus einzelnen Modulen. Sie lassen sich platzsparend einsetzen und wenn nötig an anderer Stelle wieder aufbauen.
Die Räder- und Reifenregale der Lieferanten bestehen aus einzelnen Modulen. Sie lassen sich platzsparend einsetzen und wenn nötig an anderer Stelle wieder aufbauen. (Bild: Hacobau)

Spezialisten für die Räder- und Reifeneinlagerung wie Gewe, Scholz und Hacobau liefern ihren Kunden nicht nur mehrgeschossige Lagersysteme. Nach dem Motto „alles aus einer Hand“ verstehen sie sich auch als Komplettdienstleister. Sie beraten die Inhaber von Kfz-Betrieben vor Ort, planen mit ihnen gemeinsam individuelle Regalanlagen und garantieren zuverlässige Liefer- und Bauzeiten.

Wer sehr eingeschränkte Räumlichkeiten für die Einlagerung der Kundenräder hat, kann sich für die Containerbauweise entscheiden. Gefertigt aus verzinktem Feinblech unterscheiden sie sich deutlich von den konventionellen Seecontainern. Sie sind nach dem Baukastenprinzip konzipiert und lassen sich je nach Bedarf erweitern oder an anderer Stelle wieder aufbauen. Im leeren Zustand bringen sie ein Eigengewicht von 780 Kilogramm auf die Waage.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45891843 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen