Rücktritt vom Kaufvertag bedarf Fristsetzung

Verspätete Lieferung allein begründet keinen Rücktritt

02.02.2011 | Autor: autorechtaktuell.de

Für einen Rücktritt vom Kaufvertrag müssen bestimmte Kriterien eingehalten werden. Demnach muss eine letzte Frist gesetzt werden, wenn Ware nicht rechtzeitig geliefert wird. Dies war in dem vorliegenden Fall nicht gegeben. Das Oberlandesgericht (OLG) München hebt damit in seinem Urteil vom 16. Juni 2010 (7 U 4884/09) einen gegensätzlichen erstinstanzlichen Beschluss auf.

In diesem Fall geht es um die Nichtlieferung eines Lastkraftwagens. Der Kläger ging aus abgetretenem Recht für die Firma P. Invest vor. Diese schloss mit der Beklagten am 05. Mai 2008 einen Kaufvertrag über einen gebrauchten Lkw der Marke MAN zu einen Preis von 45.000 Euro, von denen 40.000 Euro angezahlt wurden. Mit E-Mail vom 8. Juli 2008 schrieb die P. Invest an die Beklagte: „Da bis heute der LKW nicht geliefert ist, verlangen wir, dass Sie bis zum 10. Juli 2008 unsere Mail beantworten und uns den genauen Liefertermin nennen.“

Mit einer weiteren E-Mail vom 21. Juli 2008 erklärte sodann die P. Invest den Rücktritt vom Kaufvertrag, nachdem es bis dahin immer noch nicht zu einer Übergabe des Lkw gekommen war. Der Kläger klagte nunmehr aus abgetretenem Recht der P. Invest die Rückabwicklung des Kaufvertrages ein. Erstinstanzlich wurde die Beklagte zur Rückzahlung der geleisteten Anzahlung in Höhe von 40.000 Euro wegen wirksamen Rücktritts vom Kaufvertrag der Klägerseite verurteilt. Die Beklagte ging in Berufung und gewann vollumfänglich. Das OLG München kam zu dem Ergebnis, dass dem Kläger gegenüber der Beklagten kein Anspruch auf Rückabwicklung des Kaufvertrages zustand.

Bedeutung für die Praxis

In der Praxis kommt es gerade beim Kfz-Kauf häufig vor, dass sich Käufer immer wieder auftretende Verzögerungen bei der Lieferung monieren. In diesem Fall besteht nicht automatisch ein Rücktrittsrecht des Käufers. Vielmehr hat der Verkäufer ein Recht zur Nachlieferung. Wird dem Verkäufer dieses Recht genommen, so bestehen auf Seiten des Käufers trotz Vorliegens von Verzug keine Rücktrittsansprüche.

Von diesem Grundsatz gibt es nur sehr enge Ausnahmen, welche allerdings im Fall, welchen das OLG München zu entscheiden hatte, allesamt nicht vorlagen. In der Praxis ist im Falle des Rücktritts des Kunden anzuraten, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Der vorliegende Fall, welchen das OLG München zu entscheiden hatte, zeigt, wie komplex die Materie ist. Immerhin hatte sich noch die Vorinstanz, das Landgericht, bei der sachlichen und rechtlichen Beurteilung des Falles geirrt. Das landgerichtliche Urteil wurde aufgehoben.

Auf Seite 2: Die Urteilsbegründung

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 369798 / Recht)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen